19.08.2016, 07:59 Uhr

Straßensperre B141 in Ried: 24. bis 26. August 2016

Straßensperre Ried

Totalsperre der B141 zwischen Hohenzell und Ried: Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren

RIED. Ein großes Schild weist schon seit einigen Tagen auf die kommende Totalsperre der B141 zwischen Hohenzell und Ried hin. Konkret heißt das für die Autofahrer:
Bereits am 22. August beginnen die Fräsarbeiten auf diesem Teilstück. Der Verkehr wird wechselweise angehalten und geregelt, es kann zu Verzögerungen kommen.

Ab 24. August ist die Strecke dann aufgrund von Asphaltierungsarbeiten komplett gesperrt.

Pkw, die von Grieskirchen/Haag kommen, werden bereits ab der Abfahrt St.Marienkirchen / Eberschwang auf eine beschilderte Strecke umgeleitet, und fahren auf der B143 nach Ried. Lkw über 3,5 Tonnen werden auf die Autobahn umgeleitet.
In der gegenüberliegenden Richtung ist die Fernstraße ab dem "Hundeknochen" in Tumeltsham gesperrt. Pkw werden über Tumeltsham, Peterskirchen und Geiersberg umgeleitet, Lkw über 3,5 Tonnen über die Autobahn.

Ein funktionsfähiges Straßennetz

Die Kosten für die 1,8 Kilometer lange Sanierung werden mit etwa 240.000 Euro kalkuliert.
„Besonders für die Region Innviertel ist es in Zukunft von großer Bedeutung, von einem funktionsfähigen Straßennetz zu profitieren, um die wirtschaftlichen Strukturen weiter ausbauen zu können“ erklärt Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.