18.05.2016, 10:29 Uhr

Umweltgedanke hoch im Kurs: Gemeindearzt macht sich stark für Stromtankstelle

Gemeindearzt Clemens Novak stellt seinen Mitarbeitern ein Elektroauto zur Verfügung. (Foto: Novak)
ST. MARTIN IM INNKREIS (kw). Anlässlich der geplanten neuen Parkplätze beim ISG Block in St. Martin im Innkreis soll dort nun auch eine Stromtankstelle entstehen. Clemens Novak, der Gemeindearzt, machte sich stark für die Umsetzung dieser Idee. Er selbst besitzt zwei dieser Elektroautos für seine Ordination und stellt eines davon seinen Mitarbeitern zur Verfügung. "Das Auto war sozusagen die Gehaltserhöhung für die beiden. Sie sind sehr glücklich und freuen sich das Fahrzeug nutzen zu dürfen", berichtet Novak. Mit der eigenen Photovoltaikanlage in der Praxis in St. Martin, versorgt der Arzt seine Autos mit Strom.

Die Begeisterung für Elektroautos machte sich bereits in jungen Jahren bemerkbar. Vor etwa 25 Jahren versuchte der damalige Student ein derartiges Fahrzeug selbst zu bauen. Wegen Zeit- und Geldmangels musste Novak dieses Projekt jedoch an den Nagel hängen, wurde aber vor ungefähr einem Jahr wieder auf die umweltfreundlichen Vierräder aufmerksam. Nach einigen Testfahrten stand für Novak die Kaufentscheidung fest. Der Arzt für Allgemeinmedizin ist vor allem vom Fortschritt und der Funktionalität der Elektroautos angetan.

Elektroautos schonen die Umwelt und die Geldbörse

Auf Grund der positiven CO2 Bilanz und der Steuerreform, wird nicht nur die Umwelt geschont sondern auch die Geldbörse. Auf 100 Kilometer rechnet er etwa drei Euro für den Strom. Darüber hinaus gibt es laut Novak noch weitere Vorteile, die für eine Anschaffung sprechen: "Bei Elektroautos entfällt die Kfz-Steuer, auch die sonstigen Servicekosten halten sich in Grenzen. Es wird kein Öl mehr benötigt, der Fahrkomfort ist nahezu unschlagbar und außerdem sind diese Autos angenehm leise."

Viele Patienten interessieren sich für die Elektroautos des Arztes, fragen nach und holen sich Tipps und Empfehlungen. Vorurteile wie zu geringe Reichweite oder Probleme mit der Batterie räumt Novak sofort beiseite, "Auf dem Sektor hat sich sehr viel getan. Ich kann Elektroautos absolut weiter empfehlen!"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.