12.07.2016, 11:18 Uhr

Wieder Unwetter im Bezirk Ried

(Foto: Doms)

Die Unwetter gestern Abend zeigten sich vor allem in Obernberg, Reichersberg und Antiesenhofen sehr heftig.

OBERNBERG/ST. GEORGEN. Heftige Gewitter führten in der Nacht auf Dienstag zu Überflutungen und Sturmschäden. Hauptbetroffen waren die Bezirke Schärding und Ried. Besonders Obernberg am Inn, Reichersberg und Antiesenhofen wurden von Starkregen heimgesucht. "Überflutete Keller, Vermurungen, umgestürzte Bäume – insgesamt 70 Alamierungen kamen innerhalb 15 Minuten in die Zentrale", weiß der Rieder Bezirksfeuerwehrkommandant Fritz Prenninger. "In Obernberg war das Gewitter sehr heftig, die Feuerwehr hatte 24 Einsätze zu bewerkstelligen. Unterstüzung bekam sie von den Feuerwehren Weilbach, Gurten, Katzenbach und St. Martin."
Im Gemeindegebiet St. Georgen bei Obernberg stürzte ein Baum auf ein Einfamilienhaus. Bis in die Nachtstunden waren die Feuerwehren im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.