31.03.2016, 07:45 Uhr

Alfred Frauscher fordert Anpassung der Baustoffrecycling-Verordnung

ÖVP-Bezirksparteiobmann, Landtagsabgeordneter Alfred Frauscher. (Foto: BRS/Lenzenweger)
BEZIRK. Bei einer Sitzung der ÖVP-Funktionäre im Bezirk Ried gingen die Gemüter hoch. Grund war die neue Baustoffrecycling-Verordnung, die am 1. Jänner 2016 in Kraft getreten ist. "Wenn die Verordnung so bleibt, hat die Bauwirtschaft ein riesiges Problem. Es droht eine Lawine an neuen Vorschriften, die einiges an Kosten mit sich bringt und damit das Bauen verteuert", meint der Bezirksobmann der ÖVP Ried, Landtagsabgeordneter Alfred Frauscher. So könnten lauten Frauscher die recycelten Rohstoffe sogar teurer werden als die Primär-Rohstoffe. Er habe sich nach Bekanntwerden der Verordnung sofort an den Landeshauptmann sowie an das zuständige Ministerium gewandt, denn die Verordnung müsse zugunsten der Häuslbauer und der Gemeinden überarbeitet werden. Kürzlich gab es ein Treffen mit einem Mitarbeiter des Ministeriums in Ried. "Es wurden bereits erste Verbesserungen erreicht, Anpassungen wurden uns zugesagt", so Frauscher und Nationalratsabgeordneter Manfred Hofinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.