16.06.2016, 08:16 Uhr

Leichtathletik-Meeting: Fünf Stadionrekorde und ein Weißhaidinger-Feuerwerk

Mehrkämpferin Ivona Dadic siegte, verpasste das Olympia-Limit im Weitsprung aber um nur sechs Zentimeter. (Foto: NICO)
RIED. Das Messe Ried Leichtathletik-Meeting am Freitag, 10. Juni 2016, in Ried konnte mit exzellenten Leistungen der Sportler aufwarten: Fünf neue Stadion-Rekorde wurden aufgestellt.

Für den ersten zeichnete der Innviertler Lokalmatador Lukas Weißhaidinger verantwortlich. Er siegte im Diskuswurf mit persönlicher Jahresbestleistung von 65,58 Metern.

Die Weitspringer sorgten gleich für zwei Stadionrekorde. Der Sieger bei den Männern, der Südkoreaner Kim Deokhyeon schraubte mit einer Serie von vier Sprüngen über acht Meter den Stadionrekord um 36 Zentimeter auf die absolute Weltklasse-Weite von 8,22 Metern. Bei den Frauen gewann die derzeit beste österreichische Leichtathletin und Olympia-Kandidatin, die Mehrkämpferin Ivona Dadic mit 6,49 Metern. Mit dieser Weite verfehlte sie das Olympia-Limit im Weitsprung um nur sechs Zentimeter.

Auch über die 100-Meter-Sprintstrecke purzelten sowohl bei den Frauen (Siegerin Maja Mihalinec aus der Slowakei mit 11,42 Sekunden) als auch bei den Männern (Sieger D'Angelo Cherry aus den USA mit 10,33 Sekunden) die Stadionrekorde.

Landesmeisterschaften

Im Rahmen des LA-Meetings wurden auch die Oberösterreichischen Landesmeisterschaften über 3000-Meter-Hindernis ausgetragen. Bei den Männern siegte Jürgen Aigner von der LAG Genböck Haus Ried. Seine Vereinskollegin Jasmin Zweimüller landete bei den Damen auf Platz zwei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.