03.05.2016, 13:28 Uhr

Arbeitslosenquote: Ried im April mit stärkstem Rückgang

Gunter Schmidhuber, stellvertretender Geschäftsstellenleiter des AMS Ried. (Foto: AMS)
BEZIRK. Verglichen mit allen anderen oberösterreichischen Bezirken konnte Ried auch im April den stärksten Rückgang bei den Arbeitslosen und Schulungsteilnehmern verzeichnen. 1083 Personen waren im vergangenen Monat arbeitslos gemeldet, das sind 128 weniger als im April des Vorjahres. Die Schulungsteilnehmer haben sich um 17 verringert.

"Nachdem wir mit 114 Tagen durchschnittlicher Vermerkdauer den zweitniedrigsten Wert in Oberösterreich haben, beträgt die Arbeitslosenquote aktuell voraussichtlich 4,1 Prozent und liegt somit um 0,5 Prozent unter dem Vorjahreswert. Das ist ebenfalls der höchste Rückgang in Oberösterreich", berichtet Gunter Schmidhuber, stellvertretender Geschäftsstellenleiter des AMS Ried.

Gut entwickelt habe sich auch die Arbeitskräfte-Nachfrage. "Von den Betrieben des Bezirks wurden uns im April 403 Stellen gemeldet. Das sind zwar weniger als im Vorjahr, aber 2015 hatten wir zu diesem Zeitpunkt schon laufend Angebote aus der Weberzeile", so Schmidhuber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.