06.04.2016, 10:15 Uhr

Architekturwettbewerb für Team 7 Welt der Zukunft

Shigeru Ban mit Georg Emprechtinger: Der Architekt aus Tokyo steht in der engeren Auswahl für das Projekt. (Foto: Team 7)
RIED. Einer Vision Gestalt verleihen: Das ist die Aufgabe, der sich drei renommierte Architekturbüros mit den Entwürfen für den Bau der neuen Team 7 Welt in Ried gestellt haben. "Die besondere Herausforderung ist es, eine sensible, zeitgenössische Antwort auf unsere vielschichtige Unternehmensphilosophie zu finden", erklärt der geschäftsführende Inhaber Georg Emprechtinger. Die Kernwerte des Unternehmens – nachhaltige Fertigung, innovatives Denken und vor allem das Bekenntnis zum reinen Naturholz – sollen im Bauwerk ausgedrückt werden.

Shigeru Ban aus Tokyo ist neben Isay Weinfeld aus Sao Paulo und Delugan Meissl Associated Architects aus Wien einer der drei Architekten, die in der engeren Auswahl zur Ausführung des Projekts sind. Er hat Team 7 nun am Produktionsstandort besucht und sich über die Begebenheiten vor Ort informiert.

Bis Ende April 2016 wird die Jury die Entwürfe prüfen und über den Zuschlag entscheiden. Die neue Team 7 Welt soll voraussichtlich 2018 eröffnet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.