24.06.2016, 07:51 Uhr

Bei Lehrlingswettbewerb ganz oben am Stockerl

Das erfolgreiche FACC-Lehrlingsteam mit ihrer Führungscrew (stehend, v.l.n.r.): Helmut Andexer (Vice President Human Resources), Ausbildner Stefan Schuller, Sabrina Indinger, Laura Doblinger, Josef Angleitner, Muhamed Hamzic, Sven Frischmuth und Ausbildner Helmut Winkler; (kniend, v.l.n.r.): Martin Donnermair, Tobias Gruber, Thomas Ecker, Julian Burghuber und Ausbildungsleiter Otmar Schneebauer (Foto: FACC AG)

FACC Future Team holt zwei Titel und einen Dreifachsieg.

RIED. Bei Lehrlingswettbewerben zeigen FACC-Lehrlinge immer wieder, was sie draufhaben. So auch heuer: Fünf junge Menschen wurden am 21. Juni im Design Center Linz für außergewöhnliche Leistungen ausgezeichnet. Zwei Mitglieder des FACC Future Teams standen auf dem Siegerpodest ganz oben. Acht weitere glänzten mit Top-3-Platzierungen.

Die Preisträger

757 Lehrlinge aus 97 oberösterreichischen Betrieben gingen beim Lehrlingswettbewerb in der Sparte Industrie an den Start. Im Lehrberuf Kunststofftechnik holte sich Julian Burghuber den Sieg. Josef Angleitner und Thomas Ecker vervollständigten den FACC-Dreifachsieg in dieser Kategorie.

Bei den Konstrukteuren landete Sabrina Indinger auf Platz zwei, Laura Doblinger auf Rang drei. Dafür waren die beiden in der Spezialwertung "Mädchen in die Technik" nicht zu schlagen – sie belegten die ersten beiden Plätze.

Neben diesen fünf Preisträgern wurden auch die Kunststofftechniker Florian Birnbaumer, Sven Frischmuth, Tobias Gruber und Muhamed Hamzic mit Geldpreisen ausgezeichnet. Auch Konstrukteur Martin Donnermair erhielt einen Preis, nachdem er zuvor trotz der Bewertung "Sehr Gut" den Einzug ins Finale zu Gunsten seiner eigenen Kollegen verpasst hatte.

Ausbildner sind stolz

Die FACC-Ausbildungsleiter Helmut Winkler und Otmar Schneebauer sehen in diesen Auszeichnungen die perfekte Umsetzung des FACC-Wertekompasses mit den Werten Erfolg, Leistung, Teamgeist und Wertschätzung. "Unser Mix aus fachlicher Ausbildung und individuellen Zusatzangeboten macht sich bezahlt. Eigene Lehrwerkstätten, die interne Fachausbildung in der FACC-Academy, Job-Rotation durch verschiedene Unternehmensbereiche sowie Lehrlingsprojekte mit sozialem Charakter und spezielle Vorbereitungskurse für die Lehrabschlussprüfung sind wesentliche Bestandteile unseres Ausbildungsprogramms", sagt Winkler. Auch soziale Aspekte werden bei FACC vermittelt, wie Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Offenheit, Pünktlichkeit, Freundlichkeit, Genauigkeit und Hilfsbereitschaft.

Schnuppern bei FACC

Im Herbst bietet FACC jungen Menschen wieder die Chance, die Lehrberufe im Unternehmen kennenzulernen. "Unsere Kernschnupperzeit ist von September bis Februar. Wir vereinbaren aber gerne individuelle Termine nach Wunsch", informiert Winkler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.