20.04.2016, 09:22 Uhr

Berufsfotografen zeigen in Ried ihr Können

Katharina Wisata und Sabine Starmayr (hinten) mit Gerda Strasser und Josef Heißbauer vor Wisatas Brautpaar-Bild.

Die Ausstellung "Menschenbilder OÖ" in der Rieder Innenstadt ist noch bis 2. Mai in Ried zu sehen.

RIED. "Wir freuen uns sehr, dass die 'Menschenbilder OÖ' auch Halt in Ried machen. Die Ausstellung zeigt eindrucksvoll das Können unserer Berufsfotografen", sagt Josef Heißbauer, Obmann der Wirtschaftskammer (WKO) Ried. Noch bis 3. Mai sind in der gesamten Rieder Innenstadt beeindruckende Fotografien von Berufsfotografen zu sehen. "Die Bilder sind eine Zusatzattraktion für Ried. Ich möchte jeden zu einem Spaziergang durch die Stadt und zum Betrachten der Fotos einladen", so Gerda Strasser vom Stadtmarketing Ried. Auch die Organisatorin der Ausstellung, Sabine Starmayr, will Spaziergänger mit den "Menschenbildern" überraschen: "Schließlich rechnet man nicht damit, einer Ausstellung im freien Raum zu begegnen. In einer Zeit, in der vieles auf der Festplatte verschwindet, ist es wichtig, Fotos auch wieder einmal großformatig und plakativ zu zeigen. Zudem soll damit das Berufsbild Berufsfotograf gefördert und nach außen hin sichtbar gemacht werden."

Riederin dabei

Teil der Ausstellung ist auch die Rieder Berufsfotografin Katharina Wisata. Ihr Brautpaar-Foto wurde von Kurator Christian Jungwirth aus Graz ausgewählt. "Ich habe zehn Jahre lang bei Barbara Ziegelböck gearbeitet. Im Juni 2012 habe ich dann den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt", erzählt Wisata ihren Werdegang.

Zahl der Berufsfotografen gestiegen

Im Bezirk Ried gibt es derzeit 43 Berufs- und Pressefotografen, im Innviertel 130 und in Oberösterreich 1101. Die meisten davon werden als Ein-Personen-Unternehmen geführt. "Seit für dieses Gewerbe keine Meisterprüfung mehr notwendig ist, ist die Zahl der Berufsfotografen um 25 Prozent gestiegen", berichtet Christoph Wiesner, Leiter der WKO Ried.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.