25.05.2016, 07:46 Uhr

Den Aufnahmetest für das Medizinstudium am Krankenhaus Ried simulieren

Die Aufnahmeprüfung für das Medizinstudium erfordert gezielte Vorbereitung – das Rieder Spital bietet eine Testsimulation. (Foto: KH BHS Ried/Werner Harrer)

Am Freitag, 1. Juli 2016, kann der eigene Wissensstand unter realen Prüfungsbedingungen abgefragt werden.

RIED. Schon im Februar 2016 konnten sich junge Menschen, die Interesse am Humanmedizin-Studium haben, mit einem zweitägigen Seminar im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried auf die schriftliche Aufnahmeprüfung vorbereiten. Nun, am Freitag, 1. Juli, bietet das Spital eine Testsimulation für zukünftige Medizinstudenten aus der Region an. In fünf Stunden wird dabei der Aufnahmetest Humanmedizin (MedAT-H) für die medizinischen Universitäten Wien, Graz und Innsbruck sowie die Medizin-Fakultät der Universität Linz simuliert – unter authentischen Rahmenbedingungen und Zeitdruck. Mit diesem Angebot kann der eigene Wissensstand überprüft und nach der Auswertung die Kenntnisse gezielt optimiert werden.

Für den medizinischen Nachwuchs

„Die Förderung von jungen Menschen, die sich für Gesundheitsberufe entscheiden, ist uns ein besonderes Anliegen“, begründet Oliver Rendel, Geschäftsführer des Krankenhauses Ried das Angebot. „Nur mit genügend gut ausgebildeten Fachleuten haben wir auch in Zukunft eine leistungsfähige Gesundheitsversorgung.“

In den Unkostenbeitrag von 35 Euro sind der Test, die Ergebnisanalyse sowie die Verpflegung inkludiert. Beim ersten Praktikum (Famulatur) im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried wird dieser Betrag vollständig refundiert.

Anmeldungen für die Testsimulation per E-Mail an testsimulation@bhs.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.