15.06.2016, 07:20 Uhr

Ergonomie für die ganze Welt

Die Sitzmöbel von Leitner Ergomöbel finden weit über die Grenzen hinaus Anklang. (Foto: Leitner Ergomöbel)

Von Norwegen bis Amerika sitzen Menschen auf Lohnsburger Möbeln

LOHNSBURG. Egal ob ein amerikanischer Violinspieler, eine Schweizer Pädagogin oder ein Kontrabassist aus Deutschland – sie alle haben eines gemeinsam: Sie sitzen im Alltag auf einem Sitzmöbel aus Lohnsburg. Leitner Ergomöbel legt Wert auf gesundes Sitzen und hat sich weit über die Grenzen einen Namen gemacht. Egal ob in Büros, Schulen oder Kindergärten in Norwegen, der Schweiz oder Frankreich, das Interesse aus dem Ausland ist groß. Ein besonderer Schwerpunkt für Geschäftsführer Franz Leitner war immer schon die Musiknische. "Wir beliefern seit Jahren Musikschulen, Orchester und Opernhäuser. Der LeitnerBass ist beispielsweise ein von mir eigens für Kontrabassisten entwickeltes Möbelstück." Eine amerikanische Musikerin, die schon lange von der Stehhilfe LeitnerWipp begeistert ist, wollte unbedingt, dass Leitner auch nach Amerika liefert. "Wir kannten die Hürden im Export in die Vereinigten Staaten und waren skeptisch. Die Musikerin ließ aber nicht locker. Ihr haben wir es zu verdanken, dass wir bereits die New Yorker mit aktiven Sitzmöbeln beliefern. Und es werden noch weitere Städte folgen, weil Gesundheitsprodukte in den USA boomen", so Brigitte Leitner.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.