13.07.2016, 10:30 Uhr

Fischer Sports fixierte Verträge

Auch Steve Nyman (USA) bleibt der Marke Fischer treu. (Foto: Fischer Sports/GEPA)

Nicht nur im Winter dreht sich bei Fischer Sports alles um die schnellen Bretter – auch im Sommer hat das Team alle Hände voll zu tun.

RIED. Während sich ein sommerliches Sport-Highlight an das nächste reiht, läuft auch bei Fischer Sports schon wieder die Vorbereitung für die kommende Saison. Seit Juni sind alle Verträge für die Saison 2016/2107 unter Dach und Fach.
Rennchef Siegi Voglreiter zeigt sich mit dem Team seiner Race Family sehr zufrieden. Philipp Schörghofer, Vincent Kriechmayr und Roland Leitinger vom ÖSV, der Franzose Thomas Fanara, Manfred Mölgg (Italien), der Russe Aleksandr Khoroshilov und Sarka Strachova (Tschechien), auch der Amerikaner Steven Nyman – sie gelten als heiße Kandidaten für die neue Saison. Der amtierende Slalomweltmeister Jean-Baptiste Grange aus Frankreich hat die Chance, seinen Titel zu verteidigen. Sie alle vertrauen auch in der neuen WM-Saison weiterhin auf die Firma Fischer und bleiben ihrer Skimarke treu.

Frischer Wind im Team

Neben den Vertragsverlängerungen wird es auch einen Neuzugang geben. Der Tscheche Krystof Kryzl wird ab sofort die Fischer Race Family verstärken.
Der Salzburger Stefan Brennsteiner hat sich mit guten Leistungen einen fixen Weltcup-Startplatz im Riesentorlauf erkämpft. Der 25-jährige, der aus dem Fischer Future Team kommt ist bereits von klein auf auf Fischer unterwegs ist.
"Wir sind ein tolles Team, denn wir arbeiten viel in Abstimmung mit unseren Athleten. Neue Entwicklungen und Technologien sind enorm wichtig für uns und man sieht, dass die Sportler Vertrauen in ihr Material haben", so Voglreiter.
Mehr auf www.fischersports.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.