01.05.2016, 14:58 Uhr

HAK/HAS Ried zeigt wirtschaftliche Bestleistungen

Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler mit ihren Projektbetreuerinnen (Foto: Tessa Kutsam)
Auch dieses Jahr war die HAK/HAS Ried beim Businessplan-Wettbewerb der Bank Austria und der Wirtschaftskammer OÖ wieder äußerst erfolgreich. Vier von insgesamt acht Auszeichnungen gingen an die HAK/HAS Ried.
Bei diesem Wettbewerb können Projektgruppen aller mittleren und höheren berufsbildenden Schulen einen Businessplan für ihre Geschäftsidee einreichen. Die eingereichten Pläne werden von einer unabhängigen Fachjury (Bank Austria, tech2b und WKO OÖ) nach festgelegten Kriterien wie z. B. Struktur, Geschäftsidee, Umsetzbarkeit, Marketing oder Financials bewertet. In einem sogenannten „elevator speech“ wurden die einzelnen Projekte von den Schülerinnen und Schülern vorgestellt.

In der Kategorie „Ideenwettbewerb“ wurde die Projektgruppe „Cinderella shoes“ (Claudia Priewasser, Laura Schachinger, Victoria Scharsching, Andreas Bögl, Luca Grasl) mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Die Gruppe „New Lips“ (Lena Angerschmid, Lea Etzlinger, Lena Hofbauer) erreichte den hervorragenden ersten Platz!

In der Kategorie „bester Businessplan“ konnte die Gruppe „Plastector“ (Sarah Eitzinger, Sylvia Sallaberger, Julia Schmidbauer, Helena Schwarzmayr-Schneebauer) den vierten Platz hinter der Gruppe „bagGstage

“ (Johanna Aichinger, Bayram Ceylan, Verena Huber, Andrea Hofbauer, Dominik Kern und Lisa Wimmesberger), die den dritten Platz belegten, erreichen.

Damit ist, wie auch im Vorjahr, die HAK/HAS Ried die erfolgreichste Schule aus Oberösterreich beim Businessplan-Wettbewerb der Bank Austria und der oberösterreichischen Wirtschaftskammer!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.