27.04.2016, 12:43 Uhr

hali kauft Markenrechte von Gruber + Schlager

Günther Marchtrenker, Geschäftsführer des Unternehmens hali. (Foto: hali betriebs gmbH)

Sechs Mitarbeiter des Orter Unternehmens werden übernommen.

EFERDING/ORT IM INNKREIS. Der Büromöbelhersteller hali aus Eferding hat die Markenrechte von Gruber + Schlager gekauft. Das Unternehmen aus Ort im Innkreis war 2015 in Insolvenz gegangen. Die hali-Tochter Gupfinger Möbelwerkstätten wird in der Gruber + Schlager GmbH aufgehen. Am Standort in St. Marienkirchen bei Schärding werden ab sofort Möbel mit dem Know-how von Gruber + Schlager hergestellt.

"Durch diese Erweiterung von Kompetenz und Angebot können wir nun noch flexibler auf Kundenwünsche im Bereich des Sondermöbelbaus eingehen", sagt hali-Geschäftsfüher Günther Marchtrenker. "Die Aktualisierung der Marke Gruber + Schlager soll nicht nur Umsatz und Qualität erhöhen, sondern auch dabei helfen, die Standorte Eferding und St. Marienkirchen langfristig abzusichern. Wir haben unter dem Dach von hali ein echtes Maßmöbel-Kompetenzzentrum geschaffen."

Sechs Arbeitsplätze gesichert

Von der Gruber + Schlager-Belegschaft werden vorerst sechs Mitarbeiter übernommen. "Wir sind froh, die Arbeitsplätze für die Region und damit auch ein hohes Maß an Know-how und Produktqualität gesichert zu haben", berichtet Marchtrenker. Gruber + Schlager wird sich auf anspruchsvolle und designaffine Wohnmöbel beziehungsweise Hoteleinrichtungen spezialisieren und dabei mit der Reaktivierung des Wohnmöbelprogramms "amineo" beginnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.