12.07.2016, 12:58 Uhr

Im Bezirk Ried traf Industrie auf Politik

Bildungssprecher der Sparte Industrie Rudolf Mark, Werner Grubmüller (Präsident des Verbands der Ausbildungsleiter Oberösterreich), Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer, Fill-Geschäftsführer Wolfgang Rathner und Spartengeschäftsführer Heinz Moosbauer. (Foto: WKOÖ)
GURTEN, MEHRNBACH. "Gemeinsam werden führende Industriebetriebe in den Bezirken besucht, um sich ein Bild vor Ort machen zu können und gleichzeitig der Politik und der Interessensvertretung Anliegen aus Sicht der Unternehmen mitgeben zu können", sagt Heinz Moosbauer, Geschäftsführer der Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Oberösterreich über die Aktion "Industrie trifft Politik", die vor kurzem im Bezirk Ried Halt machte.

Auf dem Besuchsplan standen diesmal die Firmen Scheuch Ligno und Fill Maschinenbau. "Die Politik will dazu beitragen, dass sich solche Parade-Unternehmen gut weiterentwickeln können", berichtet der für Forschung und Bildung zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer. "Wir setzen uns daher für den Ausbau der technischen Neuen Mittelschulen sowie zusätzliche Fachhochschulplätze ein." Auch in Berufsschulen werde kräftig investiert. Im Bereich der Forschung freut sich Stelzer über mehrere Großinitiativen, die derzeit in Oberösterreich ermöglicht werden. "Die Forschungsarbeiten von heute schaffen die Arbeitsplätze von morgen. Deshalb ist dieser Bereich so wichtig", sagt Stelzer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.