18.05.2016, 13:27 Uhr

Internationale Projektgruppe SWORD bei Wintersteiger

Die internationale Projektgruppe zu Gast bei Wintersteiger. (Foto: Wintersteiger)

Das duale Ausbildungssystem in Österreich sucht international Seinesgleichen. Deshalb informierten sich Projektgruppen bei der Firma Wintersteiger.

RIED. Die duale Lehrlingsausbildung, wie sie in österreichischen Betrieben und Berufsschulen angeboten wird, ist ein weltweit anderkanntes Vorzeigemodell. Die Projektgruppe Sword (School and Work Relates Dual Learning) informierte sich darüber bei Wintersteiger. Die Gäste aus Deutschland, Italien und Polen zeigten großes Interesse am Lehrlingsausbildungskonzept. Themen wie externe Seminare zur Persönlichkeitsbildung der Lehrlinge, die Ausbildung der Lehrlingsbegleiter und das Selbstmanagement-Projekt im letzten Lehrjahr sowie die Matura, mit der die Jugendlichen im zweiten Lehrjahr berufsbegleitend beginnen können, wurden ausführlich diskutiert.

SWORD ist ein Förderprojekt des EU-Programms Erasmus+. Sechs Partner aus Österreich, Deutschland, Italien und Polen wollen im Rahmen des Projektes ein Modell der dualen Ausbildung identifizieren, anhand dessen ein gemeinsamer europäischer Ansatz erarbeitet werden soll.
Wintersteiger beschäftigt mehr als 50 Lehrlinge in Ried und zählt zu den größten Ausbildungs-betrieben der Region. „Wir legen einen starken Fokus auf die Ausbildung der jungen Menschen, denn gut geschulte Fachkräfte tragen wesentlich zum Erfolg des Unternehmens bei“, so Christian Rauscher, Vorstand Technik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.