25.05.2016, 10:23 Uhr

Neue Team 7-Welt nimmt Gestalt an

Georg Emprechtinger, Shigeru Ban und Stefan Emprechtinger zeigen, wie die neue Team 7-Welt aussehen wird. (Foto: Team 7)

Der Entwurf von Shigeru Ban Architects hat den Wettbewerb gewonnen.

RIED. Der Neubau der Team 7-Zentrale in Ried war international ausgeschrieben. Jetzt steht der Gewinner des Wettbewerbs fest: Der japanische Architekt Shigeru Ban hat die Jury mit einem innovativen Nullenergie-Holzgebäude, das die Liebe zum Naturholz sowie die Vision von einem modernen, nachhaltigen Lebensstil verkörpert, überzeugt. "Das Design von Shigeru BAn trifft mitten in das Herz und die Seele von Team 7. Das Konzept macht unsere vielschichtige Philosophie in jeder Hinsicht spürbar", sagt der geschäftsführende Inhaber Georg Emprechtinger.

Die neue Team 7-Welt

Der Entwurf sieht vier Geschoße vor, die zentral über einen elliptischen Innenraum miteinander verbunden sind. Eine spiralförmige Rampe, Treppenhaus und Fahrstuhl führen die Besucher und Mitarbeiter in diesem transparenten Atrium von der Ausstellungsebene über zwei Geschoße mit offen gestalteten Bürolandschaften in die Skybox auf die vierte Ebene. Wichtige Prinzipien der Planung sind Transparenz und Offenheit, denn durch den intelligenten Einsatz von Glas- und Verschattungselementen gelingen die maximale Nutzung von Tageslicht sowie die Verbindung von Innen und Außen. Eine ausgeklügelte Lüftungstechnik soll für die perfekte Klimatisierung der Räume sorgen. Generell bewirkt der Einsatz von Holz und moderner Energieeffizienz-Technik einen geringen ökologischen Fußabdruck mit günstiger CO2-Bilanz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.