19.05.2016, 13:44 Uhr

Vom Übernehmer zum erfolgreichen Unternehmer

Seit Jänner 2015 führt Peter Zöls den Fisch, Wild und Geflügel Delikatessenladen Zöls in Ried im Innkreis.
RIED IM INNKREIS (kw). Egal ob Familienbetrieb oder nicht, wer ein Unternehmen übernimmt, tritt oftmals in große Fußstapfen. Im Gegensatz zu einer Neugründung hat eine Betriebsübernahme mehrere Vorteile. Die bestehenden Strukturen, der vorhandene Kundenstamm und die bereits eingearbeiteten und wertvollen Mitarbeiter kommen einem Übernehmer auf alle Fälle zu gute.

Bis zum Jahr 2023 benötigen, laut der Jungen Wirtschaft OÖ, 6900 Unternehmen eine Nachfolge. Der Familienbetrieb Zöls in Ried im Innkreis hat bereits mehrmalige Übernahmen erfolgreich hinter sich gebracht.

Seit Jänner des Vorjahres wird das Unternehmen von Peter Zöls in der vierten Generation, geführt. Der leidenschaftliche Jäger und Fischer hat nach der Matura und Absolvierung einer Metzgerlehre bereits vier Jahre im elterlichen Betrieb mitgearbeitet. Das nötige Interesse war immer schon vorhanden, weshalb von Anfang an klar war, dass er eines Tages den Betrieb übernehmen wird.

Tipps und Ratschläge annehmen

Peter Zöls will unbedingt das erfolgreiche Grundkonzept der Eltern, Rudolf und Karoline Zöls, beibehalten und plant lediglich kleine Veränderungen im Ablauf und bei der Produktauswahl. Unterstützung bekommt der Jungunternehmer aber nach wie vor: "Meine Eltern haben jahrzehntelange Erfahrung und stehen mir mit Rat und Tat zur Seite. Sie unterstützen mich wenn Not am Mann ist und geben mir vor allem wertvolle Tipps!"

Für eine Betriebsübernahme sei es wichtig, sich rechzeitig zu organisieren und vor allem genügend Zeit einzuplanen: "Es gibt vieles zu beachten, worauf man anfangs nicht denkt", so Zöls, der anderen Jungunternehmern rät, sich bei Experten, wie Steuerberater und Wirtschaftskammer, Hilfe zu holen.
Außerdem will er Mut machen: "Man soll sich bei kleinen Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen lassen und in teilweise schwierigen Situationen einfach mutig sein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.