10.04.2016, 16:07 Uhr

Gewalt gegen Frauen im Krieg – BG/BRG Bühnenspiel spielt „Die Troerinnen“

Hekabe (Anna Maria Kehrer) und Talthybios (Jonas Leibetseder) (Foto: Erich Schwarz)
Rohrbach in Oberösterreich: Kellertheater des Gymnasiums |

Physische und sexuelle Gewalt gegen Frauen zählen damals wie heute noch in vielen Regionen als erklärte und massenhaft angewandte Strategie der Kriegsführung. Mit diesem Thema beschäftigt sich das Stück “Die Troerinnen“ von Euripides in einer Fassung von Sungard Rothschädl. Die Premiere findet am 23.4.2016 um 19.00 im Kellertheater des Gymnasiums statt.

Zum Inhalt


Nachdem der Krieg verloren ist und die siegreichen Griechen zurück in ihre Heimat aufbrechen, entscheidet sich das Schicksal der trojanischen Frauen. Als Besiegte haben sie ihre Schicksale nicht mehr selbst in der Hand, sondern es drohen Verschleppung und Versklavung. Dabei werden die unterschiedlichen Schicksale von Hekabe, Andromache, Kassandra, Polixena und Helena sowie die
Art und Weise, wie sie damit umgehen, in den Mittelpunkt gestellt.

Schauspielerische Herausforderung


Die Schwierigkeit der Schauspielerei wird den Jugendlichen bei den unterschiedlichsten Rollen bewusst. Ein Schüler der 8.Klasse hat die Aufgabe, einen skrupellosen Soldaten darzustellen. Eine Schauspielerin (7.Klasse) muss sich in die Lage einer vergewaltigten Frau hineinversetzen.
Yuqi Bai (8a), die die Rolle der Kassandra verkörpert, meint: “Es ist sehr interessant, Kassandra zu spielen. Als Seherin weiß sie über ihr trauriges Schicksal Bescheid, aber sie kann es nicht ändern. Zwar waren ihre Gedankengänge anfangs für mich etwas verwirrend, aber nach einigen Proben fiel es mir leichter, diese etwas verrückt angehauchte Priesterin des Apolls zu verkörpern. Und auch die Proben machen immer wieder Spaß.“

Frauenrechts- und Hilfsorganisation: medica mondiale


Die Organisation medica mondiale unterstützt auf der ganzen Welt traumatisierte Frauen und Mädchen in Krisen- und Kriegsgebieten mit medizinischen, psychologischen und rechtlichen Hilfen. Ein Teil ihres Erlöses spendet die Bühnenspielgruppe der Oberstufe an diese Gruppierung.

Veranstaltungshinweise


Weitere Vorstellungen finden am 26.und 28. April um 12.00 und am 27.April, am 29.April und am 1.Mai um 20.00 statt. Der Eintritt ist frei, es wird allerdings um freiwillige Spenden gebeten.

Spieldauer: ca 75 Minuten

Reservierungen sind telefonisch (07283/8145) oder elektronisch möglich. Schicken Sie eine E-Mail an: theater@brgrohrbach.at

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen an:
Mag. Josef Wöhrer
Hopfengasse 20
4150 Rohrbach
07289/8633
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.