08.06.2016, 08:31 Uhr

Schülerinnen beschäftigen sich mit Frauenkräutern

Julia Biberauer, Theresa Hagmayr und Lisa Studener bei der Präsentation ihrer Arbeit in der Schule. (Foto: Foto: privat)
BEZIRK, ELMBERG. Julia Biberauer aus Altenberg, Lisa Studener aus Ulrichsberg und Theresa Hagmayr aus Ansfelden, Maturantinnen der HBLA für Landwirtschaft und Ernährung Elmberg in Linz-Urfahr, haben sich im Rahmen ihrer Maturaarbeit intensiv mit Frauenheilpflanzen auseinandergesetzt. Zusammengearbeitet haben sie dabei mit Christine Stummer von der Kräuteralm in Klaffer und mit Karin Waltl aus Aigen-Schlägl, die unter anderem Wellnesstherapeutin ist.

17 Pflanzen beschrieben

Im Zuge ihrer Arbeit spezialisierten sie sich auf 17 unterschiedliche Pflanzen und beschrieben deren Pflanzenfamilien, Erkennungsmerkmale, Standorte und Inhaltsstoffe. So entstanden neue Teerezepte, Salben und Tinkturen. Auch die Haltbarkeit von selbst hergestellten Produkten wurde getestet. Die Bekanntheit von Frauenheilpflanzen im Bezirk wurde mittels Fragebogen stichprobenartig erhoben und zusammengefasst.

Infobroschüre gestaltet

Eines der Ergebnisse ist eine Informationsbroschüre, die einen guten Einblick in die Welt der Frauenheilpflanzen bietet und auch einige einfache Rezepte enthält. Diese ist sowohl auf der Kräuteralm als auch bei Karin Waltl erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.