05.07.2016, 11:02 Uhr

Bürgermeister Bernhard Fenk einstimmig zum Gemeindeparteiobmann wiedergewählt

LAbg. Georg Ecker, BGF Gertraud Scheiblberger und Gemeindeparteiobmann Bgm. Bernhard Fenk mit seinem neuen Team. (Foto: Foto: OÖVP Putzleinsdorf)
PUTZLEINSDORF. Kürzlich fand der Gemeindeparteitag der OÖVP Putzleinsdorf im Gasthof Ranetbauer statt. Gemeindeparteiobmann Bürgermeister Bernhard Fenk konnte neben Landtagsabgeordnetem Georg Ecker und OÖVP-Bezirksgeschäftsführerin Gertraud Scheiblberger zahlreiche interessierte Gemeindebürger begrüßen. Nach einem kurzen Rückblick auf bisher umgesetzte Projekte gab der Bürgermeister einen Einblick in die geplanten Vorhaben der nächsten Jahre. Neben der letzten Etappe der Volkschulsanierung stehen die Sanierung des Kindergartens sowie die Schaffung eines Waldkindergartens auf der Agenda. Des Weiteren warten einige Projekte im Kanal- und Straßenbau sowie die Schaffung von Bauland und Wohnraum darauf, umgesetzt zu werden.

Fenk bleibt an der Spitze

Da im Zuge des Gemeindeparteitages auch die Jahreshauptversammlung des ÖAAB durchgeführt wurde gab es ebenfalls einen Bericht von ÖAAB-Obmann Bernhard Prechtl, welcher Einblick in die zahlreichen Aktivitäten von Betriebsbesichtigungen und Konzerten bis hin zur jährlich durchgeführten Sandkistenaktion gab. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde sowohl der Gemeindeparteiobmann Bürgermeister Bernhard Fenk als auch das neue Team der OÖVP mit 100 Prozent der Stimmen gewählt. Der Obmann nutzte die Gelegenheit, um den ausgeschiedenen Funktionären Bürgermeister a.D. Alois Schaubmayr, Maria Pühringer, Johann Mager, Adolf Riederer, Josef Reiter, Hubert Falkinger und Christoph Burgstaller Ehrenurkunden zu überreichen und ihnen für ihre langjährige Tätigkeit zu danken.
Abschließend gab es einen interessanten Vortrag von Klaus Bauernfeind, dem Obmann des Bioverbandes, der inzwischen als Biobauer und Selbstvermarkter überaus erfolgreich ist. Bei einem kleinen Imbiss ließ man den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.