27.05.2016, 07:57 Uhr

Gelungene Vernissage mit Künstler Kurt Stimmeder im 3KW

Andreas Höllinger (Andares Marketing und Kommunikation), Ausstellungsunterstützer Baumeister Christian Lang, Künstler Kurt Stimmeder und Gerald Höllinger (GHT Architektur und Baumanagement) (v. l.). (Foto: Foto: privat)
ST. MARTIN. Wenn Bilder beinahe schöner als die Wirklichkeit sind, könnte man die Modelle fast mit den sie darstellenden Gemälden verwechseln. So passiert bei der Vernissage von Kurt Stimmeder in der Galerie 3KW in St. Martin. Einigen Betrachtern fällt es schwer, den Ausstellungstitel „Wenn ich es aufschreiben könnte, müsste ich nicht Malen!“ nachzuempfinden – denn die sprichwörtlichen tausend Worte würden den Kern des künstlerischen Ausdrucks und die Seele des Werks, die Stimmeder mit seinen Werken zu ergründen versucht, vermutlich nicht annähernd so gut widerspiegeln. Interessierte haben aber noch bis Ende Juni die Möglichkeit, die Kunstwerke auf sich wirken zu lassen und sich selbst ein Bild von der eingefangenen Realität zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.