17.10.2016, 15:52 Uhr

20 feiern ihren Abschluss als Fachsozialbetreuerinnen

Die Fach-Sozialbetreuungs-Absolventinnen der Schule für Sozialberufe am LKH Rohrbach umringt von ihren Gratulanten. (Foto: Foto: gespag)
ROHRBACH-BERG. Kürzlich fand an der Schule für Sozialberufe am Landes-Krankenhaus Rohrbach die Abschlussfeier für die Ausbildung „Fach-Sozialbetreuung mit Schwerpunkt Altenarbeit“ statt. Stolz nahmen 19 Fach-Sozialbetreuerinnen und ein Fach-Sozialbetreuer ihre Zeugnisse in einer Feierstunde entgegen. Nach der zweijährigen Ausbildung werden die Absolvent/-innen sowohl in Alten- beziehungsweise Pflegeheimen, mobilen Diensten als auch Krankenhäusern Senioren/-innen bei der täglichen Lebensbewältigung unterstützen. Während der Ausbildung haben die Fach-Sozialbetreuer/-innen gelernt, auf die körperlichen, seelischen, sozialen und geistigen Bedürfnisse der zu Betreuenden einzugehen.

Gute Qualität bei Abschlussprojekten

So leisten sie optimale Hilfestellung, um ein möglichst selbstständiges und eigenverantwortliches Leben im Alter zu ermöglichen. „Der heurige Abschlussjahrgang zeichnete sich im Besonderen durch die hohe Qualität der
Abschlussprojekte aus“, ist Standortleiterin Susanne Hauer erfreut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.