06.04.2016, 08:17 Uhr

29-jähriger Urlauber aus Niederösterreich stürzt in Aigen-Schlägl in den Tod

(Foto: Foto: fotolia/Jörg Lantelme)

AIGEN-SCHLÄGL (wies). Ein tödlicher Fenstersturz hat sich, wie erst jetzt bekannt wurde, in der Nacht von Freitag auf Samstag in Aigen-Schlägl ereignet. Ein Urlauber war aus einem offenen Fenster eines Hotels auf den Marktplatz gestürzt.

29-Jähriger ist tot

Der 29-jährige Niederösterreicher aus dem Bezirk St. Pölten-Land wollte mit seiner Tennisgruppe ein Sportwochenende im Mühlviertel verbringen. Nach einem Restaurantbesuch kehrten die Sportler in ihre Zimmer zurück. "Sein Zimmerkollege hörte eine Geräusch und merkte, dass das Fenster offen stand", berichtet Bezirkspolizei-Kommandant Herbert Kirschner auf Anfrage der BezirksRundschau Rohrbach. Er hat nachgesehen und seinen Freund in der Hoteleinfahrt liegend entdeckt und die Rettung alarmiert. "Der Notarzt konnte aber nur mehr den Tod feststellen", heißt es von der Polizei.

Elf Meter abgestürzt

Der 29-Jährige war etwa elf Meter in die Tiefe gestürzt. Die Obduktion hat ergeben, dass der junge Mann beim Sturz ein Polytrauma, eine schwere Schädelfraktur sowie schwere innere Verletzungen erlitten hat. Ein Ergebnis des Bluttests steht noch aus. "Wir können derzeit nicht sagen, ob Alkohol im Spiel war", heißt es von der Pressestelle der Polizei OÖ.
Die geschockten Sportkollegen wurden in Aigen-Schlägl vom Kriseniniterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Tennisverein trauert
Auf der Homepage des Tennisvereins heißt es aktuell in einem Nachruf: "Wir trauern um unseren Tenniskollegen und Freund, der am 2. April 2016 von uns gegangen ist. Wir erbieten der Familie unsere aufrichtige Anteilnahme. Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen." Der Mann hinterlässt zwei kleine Kinder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.