22.07.2016, 10:02 Uhr

An-Näh-erungsversuche mit Erfolg

Als Models müssen manchmal ihre Kinder herhalten – das tun sie aber gerne, schließlich kommen sie so zu cooler Kleidung. (Foto: Foto: privat)

Bernadette Blaschek fertigt flippige und ausgefallene Kindermode an.

ROHRBACH-BERG (anh). "Eigentlich hab ich das Nähen früher gehasst", schmunzelt Bernadette Blaschek und ergänzt: "Als ich vor acht Jahren eine Nähmaschine zu Weihnachten geschenkt bekommen habe, dachte ich noch, das wäre ein Scherz." Ganz einsam in der Ecke stehen lassen wollte sie das gute Ding aber dann doch nicht und machte erste An-Näh-erungsversuche. Konkret versuchte sie sich an einer Wendejacke sowie einem Pyjama für eines ihrer Kinder. Mittlerweile ist nicht nur ihr Nachwuchs schon größer geworden, sondern auch der Kleiderberg an eigens Hergestelltem wächst stetig. Das Nähen hat sich für die passionierte Lehrerin zu einer ihrer liebsten Freizeitaktivitäten entwickelt, bei der sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann.

Pipiola aus Rohrbach-Berg

Inzwischen hat sie ihr Hobby soweit intensiviert, dass sie seit zwei Jahren eine eigene Modelinie betreibt. Der Name ist so ausgefallen und peppig wie die Kleidungsstücke selbst: "Pipiola" prangt auf ihrer Firmen-Visitenkarte. "Das ist mexikanisch für 'kleines Kind'", erklärt sie. Und das kommt auch nicht von Ungefähr, denn die Pfadfinderführerin hat sich voll und ganz der Kindermode verschrieben. Ob Hauben, Schürzenkleider, Ballonröcke, Lätzchen, Lederhausschühchen oder Accessoires – jedes Teil wird individuell und nach Wunsch hergestellt und kann mit Schriftzügen noch weiter personalisiert werden. Die Stoffe für ihre Kreationen kauft die dreifache Mutter übrigens über das Internet oder erwirbt sie vom Handarbeitsgeschäft vor Ort. "Es gibt auch immer mehr biologische Stoffe, das finde ich toll", ist sie auch auf Nachhaltigkeit bedacht.

Kräuterkirtag und Bergerkirtag

Bernadette Blaschek ist mit ihrer flippigen Kindermode demnächst auf zwei Märkten vertreten: am Kräuterkirtag in Klaffer am Montag, 15. August sowie am Bergerkirtag am Sonntag, 11. September. Mehr auf: www.pipiola.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.