20.05.2016, 07:19 Uhr

Auto fuhr nach Unfall auf zwei Rädern

Vermutlich aus Unachtsamkeit – so schreibt die Polizei – geriet eine Autolenkerin in Aigen-Schlägl auf die Gegenfahrbahn und verursachte einen Unfall. (Foto: Foto: Fotolia/benjaminnolte)
AIGEN-SCHLÄGL. Vermutlich aus Unachtsamkeit – so schreibt die Polizei – geriet eine Autolenkerin in Aigen-Schlägl auf die Gegenfahrbahn und verursachte einen Unfall. Die 31-Jährige aus Rohrbach-Berg lenkte ihr Auto auf der Hauptstraße Richtung Schlägl. Als sie am Autoradio hantiert haben dürfte, kam sie über die Fahrbahnmitte und stieß frontal gegen das entgegenkommende Auto einer 88-Jährigen aus Aigen-Schlägl. Infolge des Aufpralls kippte das Auto der 31-Jährigen und fuhr noch kurz auf zwei Rädern. Dann kam es auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Noch vor dem Eintreffen der Rettung wurde der Pkw von Passanten wieder auf die Räder gestellt und die Lenkerin aus dem Fahrzeug geborgen. Nach der Erstversorgung wurde die 31-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landeskrankenhaus Rohrbach gebracht und dort ambulant behandelt. Die 88-Jährige blieb unverletzt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.