04.07.2016, 11:46 Uhr

Freundschaftsbesuch im bayerischen Julbach

(Foto: Foto: privat)
JULBACH. Nachdem die Schüler der Grafen-von-Schaunberg-Schule im bayerischen Julbach letztes Jahr den Volksschülern aus Julbach einen Besuch abgestattet hatten, besuchten diese nun heuer gemeinsam mit Vizebürgermeister Josef Salzinger und Altbürgermeister Adolf Salzinger die Kinder in Bayern. Bei einer Besichtigungsfahrt durch die Gemeinde waren die Spuren des Hochwassers deutlich zu sehen. Etliche Häuser waren in Mitleidenschaft gezogen worden. Das tat aber der Herzlichkeit und der Gastfreundschaft der Partnergemeinde keinen Abbruch. Empfangen wurden die Österreicher gleich einmal mit einem Begrüßungslied und konnten bei einer Besichtigung des Schulgebäudes sehen, wie die Lernumgebung der Schüler dort aussieht. Nach der Besichtigung der Pfarrkirche lud die Gemeinde die Gäste zum Essen ins Pfarrheim ein. Am Nachmittag gab es eine sehr interessante Führung auf den sogenannten Schlossberg. Der örtliche Verein der Burgfreunde zu Julbach erklärte den Kindern sehr anschaulich und in historischen Kostümen die spannende Vergangenheit rund um diesen Hügel. "Dieser Tag hat uns gezeigt, wie wichtig es ist Partnerschaften zu pflegen, zu leben und schon bei den jüngsten Gemeindemitgliedern zu verankern", sagt Schulleiter Klemens Kurbel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.