14.03.2016, 15:58 Uhr

Neue Wege bei den Glückwünschen

Bürgermeister Andreas Lindorfer fasst die Geburtstags-Jubilare einiger Wochen zusammen und lädt sie zum gemeinsamen Mittagessen ein. (Foto: Foto: privat)

Jubilare werden vom Bürgermeister zum Essen eingeladen.

ROHRBACH-BERG. Eine neue Form der Geburtstagsgratulationen hat man in Rohrbach-Berg umgesetzt. Andreas Lindorfer besucht nicht – wie grundsätzlich üblich – jeden Jubilar zum 80er, 85, 90er und dann zu jedem Geburtstag zuhause sondern lädt diese etwa jedes Monat zum gemeinsamen Mittagessen ein. "Ich habe diese Entscheidung aus Zeitgründen getroffen, sie ist aber gleich auf großen Zuspruch gestoßen", sagt Lindorfer.

Besuch hat gestresst

"Gerade für ältere Menschen, die in kleinen Wohnungen leben waren die Geburtstagsbesuche mit Stress verbunden und haben eher belastet als begeistert", sagt Lindorfer. Wer nicht mehr so mobil ist, darf mit Begleitperson zum Mittagessen kommen. Im kleinen Kreis werden dann nette Gespärche geführt und man lässt sich bewirten. Jeder Jubilar bekommt zudem Rohrbach-Berger Taler. Auch das ein Novum anstelle der Geschenkskörbe, die wiederum einige Ältere gestresst haben. Forciert wird seitens der Gemeinde der Besuch der Jungfamilien. "Wir übergeben einen Strampler mit der Aufschrift "I hoaß... und i bin a Rohrbach-Berger" sowie 100-Euro-Geschenktaler. "Das ist für alle Berger neu, vor der Fusion hat es dieses Zuckerl nicht gegeben", ergänzt ÖVP-Parteiobmann Roland Straußberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.