09.05.2016, 07:55 Uhr

Neuer Rekord der FF Hinterberg beim Parallel-Kuppelbewerb in Peilstein

Die Kuppeltrophäe geht für ein Jahr nach Freistadt, genauer gesagt nach Hinterberg. (Foto: Foto: privat)
PEILSTEIN. Hinterberg 3 (Bezirk Freistadt) geht als Tagessieger mit Peilsteiner Kuppeltrophäe nach Hause, und holt sich zudem den neuen Zeltrekord von 14,90 Sekunden. Die Freiwillige Feuerwehr Peilstein lud ins Festzelt, um die schnellste Zeit im Kuppeln einer Saugleitung, zu trainieren. Mehr als 60 Bewerbsgruppen aus ganz Oberösterreich folgten der Einladung. Nach überstehen der Grunddurchgänge, ging es für die schnellsten 16 Mannschaften im KO-System mit Parallelstart um die Reihung der Plätze. Den Sieg holte sich die Truppe aus Hinterberg, mit sensationellen und konstanten Laufzeiten zwischen 17,49 Sekunden und 14,90 Sekunden.

Silber für Vorjahressieger

Der Vorjahressieger, die Feuerwehr Rutzenmoos holte sich in diesem Jahr die Silbermedaille und die Bewerbsgruppe aus Hinterschiffl belegte den dritten Rang.
Die Damen aus Julbach stellten mit einer gewaltigen Laufzeit von 16,46 Sekunden ihr Können unter Beweis und belegten in der Gesamtwertung den neunten Rang.
Für alle Siegergruppen gab es wie gewohnt erstklassige Glaspokalpreise sowie Medaillen zu gewinnen.

Hölzerne Kuppeltrophäe

Erstmals in Peilstein wurde auch eine einzigartige Kuppeltrophäe ins Leben gerufen. Eine aus Holz geschnitzte Feuerwehrpumpe geht nun Jahr für Jahr an den amtierenden Sieger und wird sicherlich viele Feuerwehrhäuser kennenlernen.

Die Ergebnisse und mehr Bilder gibt es auf: www.ff-peilstein.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.