03.05.2016, 00:00 Uhr

Post aus Slowenien

Das Foto aus dem Sommer 2008. Robert Cupek traf auf seiner Fahrt zum Schwarzen Meer auf die Slowenen. (Foto: Foto: privat)

Wie klein unsere Welt ist erfuhr der Haslacher Robert Cupak in einem Brief.

HASLACH, MEDVODA (hed). „Im letzten Jahr 2015 trafen wir uns in Ihrer Bar in Haslach (zur Erklärung: „Schotterhütte“). Wir sind Fahrer aus Slowenien. Wir fuhren den Eisernen Vorhang. Sie haben uns gesagt, dass Sie auch manchmal viel Radfahren“, so begann der Brief aus Medvoda in Slowenien, der dem Betreiber der Schotterhütte, Robert Cupak aus Haslach, kürzlich ins Haus flatterte.

Treffen nach 7 Jahren
Beiliegend zwei Fotos mit jeweils ein und derselben Radlergruppe darauf abgebildet: Das eine Bild fotografiert letztes Jahr im Sommer vor der Schotterhütte. Das zweite geknipst 2008, irgendwo auf der Strecke zwischen Budapest und Belgrad. Die Überraschung dabei: Robert Cupak stand auf beiden Fotos mittendrinn unter den Radlern aus Slowenien. Er staunte nicht schlecht und rätselte. "Ich erinnerte mich an die Radlergruppe, die im vorigen Sommer eines Tages zufällig bei mir eingekehrt war. Sie machte eine Fahrt am ,Grünen Band' entlang des Eisernen Vorhanges." Sie kamen mit Cupak ins Gespräch und er erzählte ihnen, dass er auch gerne Radreisen mache und im Sommer 2008 alleine zum Schwarzen Meer und retour gefahren war. Zum Abschluss machten sie ein gemeinsames Foto.

Unbewusstes Wiedersehen
Wie Robert Cupak dem Brief entnehmen konnte, hat die Absenderin, Ana Arcon, wieder zuhause in Slowenien angekommen, ein Foto aus dem Jahr 2008 entdeckt. Darauf war Robert Cupak abgebildet. „Frau Arcon schrieb mir, dass sie zu der Zeit, wo ich im Sommer auf der Heimfahrt vom Schwarzen Meer war, mit ihrer Radgruppe von Budapest nach Belgrad gefahren ist. Der Mann auf dem Foto bin eindeutig ich. Wir haben uns also vor sieben Jahren zufällig getroffen und letztes Jahr sind sie auf ihrer Rundfahrt auch zufällig bei mir vorbeigekommen. So klein ist die Welt.“ Robert Cupak möchte nun ein Treffen mit der Gruppe herbeiführen – ganz planmäßig und nicht mehr nur zufällig irgendwo in Europa.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.