21.09.2016, 07:52 Uhr

Räumungsübung im Haus Falkenstein

Die Bewohner und ihre Betreuer trainierten mit den Feuerlöschern. (Foto: Foto: privat)
HOFKIRCHEN. Ruhe bewahren, geordnetes Verlassen des Gebäudes und Disziplin am Sammelplatz – auf diese drei Aspekte wurde bei der Räumungsübung im Arcus-Wohnhaus besonderes Augenmerk gelegt. Beim Eintreffen der Feuerwehr Hofkirchen war das Gebäude fast vollständig geräumt. Brandschutzbeauftragter Martin Schlagnitweit informierte Einsatzleiter Andreas Höglinger, dass noch eine Person im Gebäude ist. Diese wurde mit dem Rettungstuch aus dem Haus getragen. Somit waren alle Beteiligten am Sammelplatz anwesend.

Mit dem Kran hoch hinaus

Bei dieser Übung war auch Transportunternehmer Friedrich Neumüller mit seinem Fahrzeugkran (Effer 1355) anwesend. Mit dem Arbeitskorb wurden einige Rettungsszenarien geübt. Alle Mutigen durften noch eine Runde im Arbeitskorb mitfahren und einen Blick aus 32 Meter Höhe über Hofkirchen genießen. Hintringer schulte die Betreuer und Bewohner im Umgang mit Feuerlöschern. Die Arten der Löscher, deren Anwendungsgebiet, die Inbetriebnahme und die richtige Technik beim Löschen wurden erläutert. Sowohl Betreuer als auch einige Bewohner bekämpften mit ausgeschiedenen Feuerlöschern ein kleines Feuer. Zum Abschluss begleiteten einige feuerwehrbegeisterte Bewohner Thomas Kehrer beim Auftanken des TLF.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.