20.09.2016, 11:00 Uhr

Schwarzenberger und Klaffegger Kinder gehen gemeinsam in die Schule

Volksschule: Bgm. Franz Wagner, VD Christine Haselsteiner, Bgm. Michael Leitner mit Schülern und restl. Lehrpersonal vor der VS Klaffer. (Foto: Foto: Gemeinde Schwarzenberg)
KLAFFER, SCHWARZENBERG. MIt Ende des letzten Schuljahres wurde die Volksschule Schwarzenberg geschlossen. Die Schüler begannen ihr Schuljahr daher nun erstmals in der Nachbargemeinde Klaffer. Die Volksschule Klaffer ist nun dreiklassig (1. Klasse: 23 Schüler, 2. Klasse: 11 Schüler, 3. Klasse: 24 Schüler). Die erhoffte Klassenteilung zu vier Klassen wurde knapp nicht geschafft, dafür wurde ein zusätzlicher Klassenraum geschaffen. Die Umbaumaßnahmen umfassten etwa Abbruch, Umbau, Elektro- und (Heizungs-)Installationsarbeiten, Verlegung neuer Fußbodenbeläge und Malerarbeiten. Schulmöbel und Inventar aus Schwarzenberg wurden nach Klaffer transferiert.
Besonders erfreulich ist auch, dass die Kindergartenkinder wieder in drei Gruppen betreut werden können. Seit jeher wurden Kinder aus Schwarzenberg in Klaffer in den Kindergarten geschickt.

Nachmittagsbetreuung

Auch die Räumlichkeiten für die Nachmittagsbetreuung wurden wieder aktiviert, neu gestaltet und laden zum Verweilen ein. Die Nachmittagsbetreuung wird über das Hilfswerk Rohrbach geführt und wird für Kindergarten- und Volksschulkinder angeboten. Die Nachmittagsbetreuung umfasst nicht nur die Beaufsichtigung der Kinder (samt Mittagessen), selbstverständlich wird auch Hilfestellung bei den „Kindergartenblättern“ und bei der Erledigung der Schulaufgaben gegeben. Darüber hinaus werden Gruppen- und Gesellschaftsspiele organisiert, die je nach Witterung draußen oder drinnen stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.