22.07.2016, 13:12 Uhr

Sensenmähen für den Hausgebrauch

„Sensenmähen wirkt nicht nur entschleunigend, sondern ist die ideale Pflegemethode zur Förderung der Artenvielfalt“, erklärt Waltraud Müller. (Foto: privat)
Der Julbacher Uli Seufferlein vermittelt die Grundgriffe des Sensenmähens- und dengelns.

AUBERG (hed). Der Sensenmähkurs findet am Samstag, 6. August, von 14 bis 18 Uhr am Unterkagererhof in Auberg statt. „Bei diesem vierstündigen Kurs zeige ich die effektivsten Methoden zur Einstellung, zum Dengeln und zum Mähen“, erklärt der Sensenlehrer Uli Seufferlein. Sie erfahren dabei theoretisches Wissen und es gibt ausreichend Möglichkeiten für praktische Übungen unter Anleitung des erfahrenen Sensenlehrers vom Biohof Seufferlein in Julbach. Beim Kurs werden dabei verschiedene Sensentypen vorgestellt, die auch in schwierigen Mähsituationen gute Erfolge bringen und die Arbeit erleichtern. „Das ist der richtige Kurs für jene, die sich entschlossen haben, zukünftig öfter 'zur Sense zu greifen' und das von Grund auf erlernen möchten“, sagt die Biodiversitätsbotschafterin und Naturschutzberaterin bei BIO AUSTRIA OÖ Waltraud Müller. Teilnahmegebühr: 20 Euro, für BIO AUSTRIA Mitglieder: 15 Euro. Anmeldung erforderlich bei Waltraud Müller: 0676/842214365 oder waltraud.mueller@bio-austria.at.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
48.691
Monika Pröll aus Rohrbach | 22.07.2016 | 13:53   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.