30.06.2016, 17:07 Uhr

toller Mitmachtag bei der Feuerwehr mit dem Kindergarten Berg

Es ist schon so etwas wie eine liebe Tradition – der Besuch des Kindergartens Berg bei der Feuerwehr. Auch heuer war es wieder soweit und alle Schulanfänger des Kindergartens Berg besuchten mit ihren Pädagoginnen die Feuerwehr Rohrbach.

Der Vormittag begann damit, dass die Kinder mit dem Tanklöschfahrzeug und dem Kommandofahrzeug vom Kindergarten abgeholt wurden. Im Feuerwehrhaus angekommen, gab es im Schulungsraum eine kurze „Unterrichtseinheit“ in der es um die Aufgaben der Feuerwehr ging. Es wurde auch auf den Unterschied zwischen einer Freiwilligen Feuerwehr und einer Berufsfeuerwehr eingegangen. Besonderes Augenmerk wurde auf das richtige Absetzen eines Notrufes und das grundsätzliche Verhalten im Brandfall gelegt. Beeindruckend war das Wissen der meisten „Jungschüler“ zu diesem Thema.

Weiter ging es mit der Besichtigung aller Räumlichkeiten. In der Einsatzzentrale wurde eine Alarmierung über Pager und die damit verbundene Informationsübertragung simuliert. Ein erstes Highlight war dann der Sturm auf den Umkleideraum und das Anprobieren der Einsatzbekleidung. Danach wurde die längst verdiente Jause im Aufenthaltsraum eingenommen.

Frisch gestärkt wurden alle Einsatzfahrzeuge besichtigt und erkundet. Dabei wurden auch die wichtigsten Geräte vorgestellt und unter anderem demonstriert wie ein Atemschutzgeräteträger aussieht – auch wenn er in einem Chemikalienschutzanzug steckt.Besonderen Eifer legten die Kindergartenkinder beim Abschneiden eines Eisenrohres mit der hydraulischen Rettungsschere an den Tag. Aber natürlich fieberten alle den beiden Höhepunkten des Vormittags entgegen – dem Spritzen mit dem Hochdruckschlauch und der Fahrt mit der Drehleiter. Beides wurde trotz strömendem Regen durchgezogen. Belohnt wurden alle Beteiligten mit freudigem Lächeln und strahlenden Kinderaugen.

Besonders stolz waren Leon Manzenreiter und Leonhard Wakolbinger, dass sie von ihren Vätern, den Feuerwehrmännern Roland Manzenreiter und Martin Wakolbinger durch diesen Vormittag begleitet wurden. Dafür bekamen sie von ihren Buben auch ein selbstgebasteltes Mitmachtaggeschenk überreicht. Als Abschluss gab es natürlich noch eine Rückfahrt mit den Feuerwehrfahrzeugen in den Kindergarten. Bei der Verabschiedung vor dem Kindergarten Berg waren sich alle Beteiligten einig: Es war wieder einmal ein erlebnis- und lehrreicher Vormittag ganz unter dem Motto „gemeinsam.sicher.Feuerwehr“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.