06.09.2016, 20:05 Uhr

Unfall fordert vier Verletzte – auch Dreijähriger verletzt

Beide Autos wurden schwer beschädigt, insgesamt wurden vier Menschen verletzt. (Foto: Foto: privat)
ST. MARTIN. Vier Personen, darunter ein dreijährige Bub, wurden am Dienstagnachmittag, 6. September 2016, in St. Martin verletzt. Wie die Polizei mitteilt, verlor eine 19-Jährige die Kontrolle über ihr Auto und stieß gegen den Wagen einer Familie.

Frontaler Crash mit Auto einer Familie

Der Unfall ereignete sich gegen 14 Uhr auf der Landshaager Straße. Die junge Frau kam aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab, stieß zuerst gegen einen Leitpfosten und dann frontal mit dem Auto einer Haslacher Familie zusammen. Der Zusammenstoß war derart heftig, dass beim Pkw der 19-Jährigen die Vorderachse samt Motor aus dem Fahrzeug gerissen und auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Nachkommende Lenker, die den Unfall beobachtet hatten, halfen sofort. Sie zogen den Dreijährigen aus dem Autowrack.

Feuerwehr befreite Eingeklemmte

Drei Personen, die in den Autos eingeklemmt waren, wurden von der Feuerwehr mittels hydraulischen Rettungsgerät befreit und dem Roten Kreuz übergeben. Die 19-jährige Unfallverursacherin wurde mit er Rettung in den Med Campus III nach Linz gebracht. Der Vater und der dreijährige Bub wurden ins UKH Linz eingeliefert. Die Mutter wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Wels geflogen. Die Landhaager Straße war eineinhalb Stunden gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.