20.09.2016, 09:27 Uhr

Urlaub am Bauernhof: Gäste schätzen unberührte Natur

Das Bauernhaus in Berdetschlag 2 stammt aus dem Jahr 1641, die Fischers haben es vor fünf Jahren gekauft und renoviert.

Bei Judith und Roman Fischer kann man "Urlaub am Bauernhof" machen. Dafür renovierten sie ein Haus aus dem Jahre 1641.

ULRICHSBERG (anh). "46 Betriebe bieten im Bezirk Rohrbach 'Urlaub am Bauernhof' an", gibt Helga Kitzmüller von der Bezirksbauernkammer Auskunft. Auch Judith und Roman Fischer aus Berdetschlag gehören mit ihrem Projekt "Urguad" zu diesem Reigen. Sie kauften vor fünf Jahren ein Bauernsacherl aus dem Jahre 1641. Mit Hilfe von zwei Ferienwohnungen soll diesem wieder neues Leben eingehaucht werden. Die erste Wohnung – eine 120 Quadratmeter große Bleibe für bis zu sechs Personen – wurde vor zwei Jahren fertiggestellt. Die zweite mit 80 Quadratmetern kann seit September gemietet werden und bietet Platz für weitere vier Gäste.

Belgier im Mühlviertel

Die größte Herausforderung am Umbau: Zeit. Die Fischers sind nämlich beide neben der Landwirtschaft berufstätig. Roman arbeitet als Versandfacharbeiter, Judith ist biomedizinische Analytikerin. Trotzdem haben die Ulrichsberger ihr arbeitsintensives Projekt nicht bereut. Im Gegenteil: "Es macht einfach Spaß und man lernt als Gastgeber so viele unterschiedliche Menschen aus den verschiedensten Ecken kennen", sagen die zwei. Sogar Belgier konnten die Fischers in Berdetschlag schon begrüßen. Laut Helga Kitzmüller hätte das Mühlviertel vor allem für Kinder mit Familien seinen Reiz. Ihre Aufenthaltsdauer hat sich in den letzten Jahren verlängert: Urlaubsgäste bleiben heutzutage bis zu zwei oder sogar drei Wochen lang. Gerade Städter – etwa aus dem Raum Linz – würden die Grenzregion mit Erholung und Entspannung verbinden. "Sie wollen hier abschalten und die unberührte Natur genießen, gehen gerne wandern oder golfen und im Winter skifahren", berichtet Judith Fischer. Viele seien zudem von der Stille in der Nacht überwältigt und würden das einfache Dorfleben schätzen, wo jeder jeden kennt und grüßt. "Uns war es deshalb wichtig, den alten Charme des Hauses zu erhalten", erkärt Roman Fischer, "es sollte weiterhin zum Land und den Leuten hier passen."

Zirbenbett und Sauna

Liebevoll restaurierte Bänke, historische Türen und Zirbenbetten mit Leinenbettwäsche findet man daher in den Ferienwohnungen vor. Vieles davon hat der Hausherr selbst hergestellt, der Rest kommt von Unternehmen aus der Region. "Regionalität ist uns sehr wichtig", stellen die Gastgeber klar. Trotzdem residiert man in Berdetschlag luxuriös, denn auch eine Sauna und Infrarot-Kabine fehlen im Bauernsacherl nicht. An einem Frühstücksraum wird gerade getüftelt.
Mehr zu "Urguad": http://www.urlaubambauernhof.at/urguad

Zur Sache:

Die Marke „Urlaub am Bauernhof“ garantiert Gästen einen Urlaub auf den schönsten, qualitätsgeprüften Bauernhöfen Österreichs. Es ist ein freiwilliger Zusammenschluss von 2500 bäuerlichen Mitgliedsbetrieben.

• Im Bezirk Rohrbach gibt es 46 Betriebe, die "Urlaub am Bauernhof" anbieten.
• 22 davon wurden mit vier Blumen ausgezeichnet, der höchsten Kategorie.
• Weitere 12 davon wurden mit drei Blumen ausgezeichnet.
• Am meisten wird dieses Angebot von Familien mit Kindern angenommen.
• Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste liegt im Sommer oberösterreichweit bei 5,6 Tagen, im Winter bei 3,9 Tagen.
• Die Betriebe werden von der Bezirksbauernkammer fachlich beraten.
• Ihre Qualität wird alle vier Jahre überprüft.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.