20.08.2016, 14:04 Uhr

Verfolgungsjagd eines mutmaßlichen Schlepperfahrzeugs nach Deutschland

Einen „grenzübergreifenden Einsatz“ hatten Beamte der Polizeiinspektion Peilstein und Ulrichsberg. (Foto: ARC - Fotolia)
ROHRBACH. Beamte der Polizeiinspektionen Peilstein und Ulrichsberg fiel am 19. August 2016 um fünf Uhr morgens im Grenzgebiet zu Deutschland zwei verdächtige Fahrzeugt mit britischem Kennzeichen auf.

Verdächtige Fahrzeuge flüchteten über die Grenze

Beim Versuch, die beiden Fahrzeuge zu kontrollieren, flüchteten diese und überquerten dabei bei Breitenberg die Grenze von Österreich nach Deutschland. Die Polizeistreife nahm unmittelbar die Verfolgung auf und konnte eines der beiden Fahrzeuge in der Ortschaft Gsenget bei Neureichenau (D) stellen.

Fahrzeuginsassen hatten keinerlei Ausweispapiere

Dem Fahrer gelang vorerst die Flucht zu Fuß. Bei den weiteren Fahrzeuginsassen handelte es ich um vier irakische Staatsangehörige: Eine 45-jährige Frau und deren 19 und 22 Jahre alten Söhne, sowie ein 16-jähriger unbegleiteter Jugendlicher. Die Personen besaßen keinerlei Ausweispapiere.

Ermittlungen laufen

Der geflüchtete Autofahrer konnte in Deutschland mittlerweile festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 39-jährigen Mann aus Großbritannien. Derzeit laufen noch die polizeilichen Ermittlungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.