20.06.2016, 09:05 Uhr

Wandern zu den Türmen

Vom einstigen Ölturm hat man einen guten Blick nach Tschechien. 2017 feiert der Turm 50-jähriges Jubiläum mit einem Fest. (Foto: Foto: privat)

Ulrichsberg – und der Böhmerwald bietet touristisch viele Highlights.

ULRICHSBERG. 1966 war Baubeginn für den Moldbaublick. Seit 50 Jahren also bietet er Gästen aus nah und fern eine tolle Aussicht auf den Moldaustausee. Seit Mai dieses Jahres begrüßt Familie Nigl mit ihrem Team als neue Pächter die Gäste bei der Jausenstation direkt beim Moldbaublick. Unweit des Moldaublicks gibt es den Alpenblick. Vom 33 Meter hohen Turm kann der Blick übers Mühlviertel – bis zu den Alpen – genossen werden. Von Schöneben sind beide Türme gut zu Fuß erreichbar. Wer lieber Abkühlung sucht, findet sie im Naturflussbad an der Großen Mühl. Auf dem Gelände sind eine Liegewiese, ein Volleyball- und ein Fußballplatz sowie eine Grillstelle und ein Kinderspielplatz. "Auch ein Zeltplatz ist dort", sagt Bürgermeister Kellermann. Er freut sich, dass Mitarbeiter des Jugendgäste-#+hauses das Buffet bei Badewetter betreuen. Mehr dazu im "Zur-Sache-Kasten" unten.

Zur Sache:
Die Jausenstation hat im Juli und August von 9 bis 18 Uhr geöffnet und von September bis Oktober von 10 bis 18 Uhr.
Das Buffet beim Naturflussbad ist bei Badewetter täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Es gibt gekühlte Getränke, Eis und kleine Snacks.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.