31.08.2016, 00:01 Uhr

Bäuerinnen füllen die regionale Schultüte

Hedwig Lindorfer und die Bäuerinnen machen den Schulanfängern große Freude mit den "kuhlen" Schultüten. (Foto: Foto: privat)
BEZIRK. Der große Tag für alle Schulanfänger rückt näher. Die Erstklassler erwarten sehnsüchtig den ersten Tag in der Schule. Die Kinder sind bestens vorbereitet: Eine neue Schultasche – gefüllt mit einer Federschachtel und vielleicht schon ein paar Heften – steht bereit. Traditioneller Weise darf auch eine Schultüte bei diesem aufregenden Ereignis nicht fehlen.

Die "kuhle" Schultüte

Die oberösterreichischen Bäuerinnen bieten in diesem Fall die ideale Lösung an. Es wurde eine „kuhle“ Schultüte entwickelt, die individuell – nach Lust und Laune – mit speziellem Geistesblitzfutter gefüllt werden kann. Die buntbedruckte Schultüte kann zum Preis von einem Euro gekauft werden.

Gesundes schmeckt gut

„Den Bäuerinnen ist es ein Anliegen, den Schulanfängern zu zeigen, dass Gesundes ausgezeichnet schmeckt. Wir wollen vermitteln, dass eine bewusst ausgewählte Jause die Lern- und Konzentrationsfähigkeit der Schüler äußerst positiv beeinflusst“, sagt die Vorsitzende der Bäuerinnen im Bezirk Rohrbach, Hedwig Lindorfer.

Gesundes vom Wochenmarkt

Die regionalen Leckereien, wie zum Beispiel Honigstangerl, Knabberkürbiskerne, Kindermüsliriegel, knusprige Apfelchips, Popcorn oder frischer Apfelsaft aus heimischen Früchten können direkt am Wochenmarkt in Rohrbach am Samstag, 10. September 2016 von 8 bis 12 Uhr gekauft werden.
Für Eltern wird es damit leicht, die Schultüte vernünftig zu befüllen.   
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.