28.07.2016, 12:28 Uhr

SPÖ startet bezirksweite Unterschriftenkampagne zur raschen Realisierung des Bezirkshallenbades

Gemeinsam mit ihren Ortsparteien wollen SPÖ-Vorsitzender Bgm. Dominik Reisinger und SPÖ-Bezirksgeschäftsführerin Sabine Schwandner den Menschen die Möglichkeit geben, mittels ihrer Unterschrift der Forderung nach einer raschen Realisierung des Bezirkshallenbades Nachdruck zu verleihen. (Foto: Foto: SPÖ)

Das Motto der Kampagne lautet: Unser Einsatz. Für ein Bezirkshallenbad.

BEZIRK. Seit Jahren warten die Bürger des Bezirkes auf ein neues Bezirkshallenbad. Die seit Frühling 2015 vorliegende Bäderstudie des Landes bestätigt den Bedarf dieser Einrichtung. Wider Erwarten brachte der eingesetzte Arbeitskreis des Bezirkes bis zur Stunde keine Ergebnisse bezüglich Standort, Betreibermodell und Finanzierung. „Nunmehr ist es höchst an der Zeit, die Bedarfsstudie von 2015 endlich in die Tat umzusetzen. Eine Vertröstung auf das Jahr 2019 darf nicht hingenommen werden, zu lange schon warten die Menschen in unserem Bezirk auf Ergebnisse", fasst SPÖ-Vorsitzender Bürgermeister Dominik Reisinger den Ist-Stand zusammen.

SPÖ startet bezirksweite Kampagne

Die SPÖ Bezirksorganisation – gemeinsam mit ihren Ortsparteien – startet nun per 1. August eine bezirksweite Hallenbad-Kampagne. Im Rahmen dieser Kampagne werden Unterschriften gesammelt. „Wir wollen den Menschen die Möglichkeit geben, der Forderung nach einer raschen Realisierung des Hallenbades mit ihrer Unterschrift Nachdruck zu verleihen“, sagt Reisinger und ergänzt: „Die Menschen in unserem Bezirk sind unsere Verbündeten. Wir stehen an ihrer Seite und setzen uns gemeinsam für dieses wichtige Projekt ein."

Was wird gefordert?

Eine rasche Standortentscheidung, die Erstellung eines Betreiberkonzeptes, die unverzügliche Aufnahme von Finanzierungsgesprächen mit dem Land, die Einigung über eine gemeindeübergreifende solidarische Teilung der Folgekosten.

Wie kann die Unterschrift abgegeben werden?

Mittels Online-Petition unter https://rohrbach.spooe.at/, direkt bei allen SPÖ-Ortsparteivorsitzenden in den Gemeinden oder im SPÖ-Bezirksbüro, immer vormittags, Schulstraße 8, 4150 Rohrbach-Berg kann die Kampagne unterstützt werden.

Welche Aktionen sind geplant?

Im Rahmen der Kampagne sind verschiedene Aktionen geplant. „Neben der bewährten Bädertour aus dem vergangenen Jahr, bei der wir Badeanlagen im Bezirk besuchen werden, um dort für unser Anliegen zu werben, werden wir in jenen Gemeinden, in denen es kein Freibad oder ähnliches gibt, Info-Stände anbieten. Ziel ist es, in jeder Gemeinde auf das Thema aufmerksam zu machen", informiert SPÖ-Bezirksgeschäftsführerin Sabine Schwandner.
Weiters werden bei den zahlreichen SPÖ-Sommerfesten sowie in Geschäften, an öffentlichen Orten etc. Unterschriften gesammelt.
Auch medial wird die Kampagne begleitet. Neben klassischen Zeitungsinseraten, Berichten in den SPÖ-Ortsparteizeitungen und Presseaussendungen wird die Kampagne intensiv auch über Facebook beworben.

Einbindung der befreundeten Organisationen

„Einen weiteren Schwerpunkt setzen wir in der Einbindung der befreundeten Organisationen. Der Pensionistenverband mit ihrem Bezirksvorsitzenden Johann Dobesberger hat seine Unterstützung zugesichert“, freut sich Reisinger. „Gerade für ältere Menschen ist ein Bezirkshallenbad eine wichtige Einrichtung. Es ermöglicht uns, auch im Winter schwimmen zu gehen und so fit im Alter zu bleiben“, so Johann Dobesberger ergänzend. Auch die Jugendorganisationen sind mit im Boot. Mit eigenen Aktionen zum Schulanfang werden sie junge Leute auf das Thema aufmerksam machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.