16.06.2016, 15:16 Uhr

Diese Attraktionen muss man in Salzburg gesehen haben!

(Foto: (c)Bigstockphoto.com/122968376/Naumenkophotographer)
Salzburg, eine Stadt mit tausend Facetten. Bekannt für die Aufführung des jedermann, geprägt von großen Persönlichkeiten wie dem legendären Mozart, bietet jene Stadt durch die die Salzach fließt unzählige sehenswerte Orte und Einrichtungen. Doch was muss man in Salzburg wirklich gesehen haben, um Salzburg und seinen ganz eigenen Charme wahrlich kennenlernen zu können?

Das Schloss Mirabell und der Mirabellgarten


Wer nach Salzburg kommt, der muss eines in jedem Fall gesehen haben. Das Schloss Mirabell und der daran angeschlossene Mirabellgarten. Denn diese beiden Sehenswürdigkeiten zählen als die Sehenswürdigkeiten in Salzburg schlecht hin.

Bei Einheimischen wie auch Besuchern der Stadt als wahre Oase der Ruhe bekannt, sind es die zahlreichen kleinen Wege und imposant angelegten Blumenbeete, die den Mirabellgarten zu jeder Jahreszeit sehenswert machen. Im Zentrum der Stadt gelegen und doch weit weg von Trubel und Hektik der Innenstadt ist das Schloss Mirabell mit seinem Garten wahrlich einen Besuch wert. So manches Mal fühlt man sich gar in längst vergangen Zeiten zurückversetzt, umgeben von der natürlichen Schönheit eines klassischen Schlossparks.


Die Getreidegasse


Wer es lieber ein wenig lebendiger und moderner hat, der sollte der Getreidegasse in jedem Fall einen Besuch abstatten. Es ist die Straße in Salzburg. Von je her ein zentraler Ort des Handels in Salzburg bietet die Getreidegasse heute eine bunte Vielfalt an Geschäften, Lokalen und kleinen Cafes. Was dem Wiener die Kärntenstraße und dem Linzer die Landstraße ist, ist dem Salzburger mit Recht die Getreidegasse. Doch Vorsicht, die Getreidegasse gilt nicht nur als sehenswerte Straße in Salzburg, sondern auch als sehr teure Location. Wer sein Urlaubsbudget nicht direkt im ersten Laden verbrauchen will, sollte entsprechend umsichtig an den zahlreichen Schaufenstern entlang schlendern.

Mozarts Geburtshaus


Eine weitere Sehenswürdigkeit ist natürlich das Geburtshaus des wohl bekanntesten Sohnes der Stadt. In der Getreidegasse 9 findet man es, das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart, in dem das Leben des legendären Komponisten und Musikers begann. Heute ist das Mozarteum genannte Geburtshaus des Wunderkindes täglich von 09:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Für den Eintritt sollten Besucher rund 10,00 Euro je Person bereithalten. Gruppen, Kinder, Jugendliche sowie Familien erfreuen sich an einem vergünstigten Sondertarif.

Ein Tipp für ihren Besuch im Geburtshaus des Wunderkinds: Allem voran im Jubiläumsjahr 2016 werden regelmäßig Events und Veranstaltungen im Mozarteum abgehalten. Informieren sie sich frühzeitig, ob ihr geplanter Besuch sich mit einem dieser Termine überschneidet. Einzelne Veranstaltungen können dafür sorgen, dass nicht das gesamte Museum geöffnet ist!

Der Salzburger Dom


Neben der Getreidegasse, dem malerischen Schloss Mirabell und dem Geburtshaus eines der größten Komponisten der Welt gibt es natürlich noch viele weitere Sehenswürdigkeiten in Salzburg. Museen, Ausstellungen und nicht zu vergessen der Salzburger Dom. In der Zeit von 1614 bis 1628 erbaut, stellt dieses prachtvolle Kirchengebäude die erste Barockkirche nördlich der Alpen dar. Dem heiligen Rupert und Virgil geweiht besticht der Barockbau durch seine beeindruckende Länge von 101 Metern und einer Kuppelhöhe von 79 Metern.

Doch nicht nur von außen ist der Salzburger Dom einen Besuch wert. Die Orgeln des Salzburger Doms sind weltbekannt und das Taufbecken stellt allein seiner Größe wegen, aber natürlich auch seiner Geschichte wegen ein beeindruckendes Zeugnis des christlichen Glaubens im Salzburger Land.


Salzburg bequem und stressfrei erkunden


Wer einige Tage in Salzburg Stadt verbringt und all die vielen Sehenswürdigkeiten bequem und ohne Hektik erkunden möchte, der ist gut beraten, wenn er das Auto nicht benutzt. Salzburg mag viele reizvolle Ausflugsmöglichkeiten bieten, doch für das Sightseeing in der Stadt ist das Auto denkbar unpraktisch. Vorteilhafter ist es da schon, wenn man die Stadt zu Fuß erkundet. So sieht man auch wirklich jede schöne Ecke von Salzburg und von einem der Hotels in zentraler Lage sind viele Sehenswürdigkeiten binnen weniger Minuten zu erreichen. So wird das Sightseeing in Salzburg zum stressfreien Abenteuer, welches garantiert nur schöne Überraschungen mit sich bringen wird.


Weitere Infos zu Salzburg:

http://www.salzburg-cityguide.at/de
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.