05.04.2016, 07:39 Uhr

Allerstorfer hält gegen Riner lange dagegen

Daniel Allerstorfer hielt gegen Teddy Riner lange dagegen, verlor am Ende aber Ippon gegen den 2,04-Meter großen Franzosen. (Foto: Foto: Christian Fidler)
NIEDERWALDKIRCHEN. Erstmals durfte Daniel Allerstorfer auf der World Tour mit Teddy Riner (FRA) den absoluten Superstar im internationalen Judo-Zirkus fordern. Im Viertelfinale des Grand Prix von Samsun (TUR) hält der Mann aus St. Peter am Sonntag drei (von fünf möglichen) Minuten den Kampf gegen den achtfachen Weltmeister offen. Schließlich kam der Olympiasieger mit einer Technik zum Ippon. Allerstorfer, der sich danach noch dem Europameister Adam Okruashvili (GEO) geschlagen geben muss, wird letztlich Siebter.

"Er hat mich kontrolliert"
Der 23-jähriger Olympia-Aspirant aus dem Mühlviertel über den Kampf gegen Riner, der seit mittlerweile 2010 ungeschlagen ist: "Irgendwie hofft man halt schon ein bisschen, dass man derjenige ist, der ihn biegt. Ansonsten habe ich mir vorgenommen, dass ich mehr Risiko nehme. Aber das hat er durch seinen starken Griff nicht zugelassen. Da hat er mich kontrolliert."

Zur Vorgeschichte
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.