25.05.2016, 13:00 Uhr

Ein Platz aus Sand wird gebaut

Manuel Reischl, Reinhard Lindorfer, Stefan Rauscher und Mathias Humenberger (v. l.) beim "Beachen" in der Wiese – bald kommt der Sandplatz.

Oeppinger gründen Beachvolleyball-Sektion und bauen einen Platz.

OEPPING (wies). Seit März gibt es die Sektion Beachvolleyball der Union Oepping. "Das Interesse ist sehr groß, wir hatten schon viele Mitglieder, bevor es uns gab", sagt Mathias Humenberger. Er ist Sektionsleiter, unterstützt wird er von Manuel Reischl, Reinhard Lindorfer und Stefan Rauscher. Das Quartett hat sich dafür eingesetzt, dass ein Beachvolleyballplatz errichtet wird. "Im Juni ist Baubeginn für den 14x24 Meter großen Platz. Ende Juli möchten wir schon spielen", sagt Lindorfer zuversichtlich. Sie werden bei den Bauarbeiten tatkräftig mithelfen.

Eröffnung am 7. August

Am Sonntag 7. August, wird der Platz offiziell eröffnet. Benützen dürfen die neue Attraktion alle, die gerne Beachvolleyball spielen. "Es soll ein Treffpunkt für alle werden. Wir sind begeistert, dass die Gemeinde uns das ermöglicht", sagt Humenberger. Die Kosten liegen zwischen 10.000 und 15.000 Euro. Dank des Sieges bei der Aktion "Wir machen Meter" durch die Gesunde Gemeinde, kann der Platz gebaut werden. Ziel der "Beacher" ist natürlich, 2017 ein Turnier zu veranstalten. Details der Beachvolleyball-Sektion gibt es auf: https://www.facebook.com/BVOepping/?fref=ts
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.