11.10.2016, 06:09 Uhr

Hochholdinger wird doppelte Vize-Europameisterin

Die Vize-Europameisterinnen, die Damenmannschaft Österreich, v. l.: Doris Nestl-Treiber (Stmk), Elisabeth Strasser (NÖ), Karin Tara Peer (Wien) und Christa Hochholdinger. (Foto: Foto: privat)

Sowohl im Einzel als auch in der Mannschaftswertung holt sie bei der Schieß-EM in Ungarn den zweiten Platz.

ALTENFELDEN, OTTENSHEIM. Die Europameisterschaft im Pistolen-Schießen fand in Ungarn statt. An vier Halbtagen waren 24 Parcours mit etwa 450 Schuss zu absolvieren. In den fünf verschiedenen Klassen (Open, Classic, Revolver, Standard, Production) gingen insgesamt mehr als 1100 Schützen aus allen Ländern Europas an den Start. "Da es bereits vom ersten Tag weg, mit kurzen Unterbrechungen, regnete, machten der schlammige lehmige Boden und die kalten Temperaturen den Wettkampf noch schwieriger", berichtet Christa Hochholdinger. Ihr Trainer und Vater Walter Hochholdinger sowie ihr Freund David, der sich darum gekümmert hat, dass die Pistole trotz der widrigen Wetterbedingungen störungsfrei funktioniert hat, waren in Ungarn vor Ort.

Widrige Wetterverhältnisse

Trotz dieser widrigen Verhältnisse konnte Christa Hochholdinger, Polizistin der Polizeiinspektion Ottensheim, die IPSC-European Handgun Championship 2016 in Ungarn mit einem Traumergebnis abschließen. Am Schlusstag konnte sie die derzeit amtierende Weltmeisterin Hilde Nakling aus Norwegen und Norah Josephsen aus Dänemark noch abfangen. Christa Hochholdinger sicherte sich den zweiten Platz hinter der souverän schießenden Schweizerin Christine Burkhalter, die sich den Europameistertitel holte.

Russland holt den Titel

Der zweite Platz im Einzel war auch der Grundstein für Platz zwei mit der Damenmannschaft. Christa Hochholdinger konnte gemeinsam mit ihren Schützenkolleginnen Elisabeth Strasser (NÖ), Karin Tara Peer (Wien) und Doris Nestl-Treiber (Steiermark) hinter Russland und noch vor Finnland den Vize-Europameistertitel erringen.

"Ein Traum wahrgeworden"

„Für mich ist ein Traum wahr geworden. Ich habe hart trainiert, mich gezielt auf die EM vorbereitet und insgeheim auf einen Platz am Stockerl gehofft. Dass es jetzt zwei Mal der Vize-Europameistertitel geworden ist, macht mich wirklich sehr stolz", sagt die Doppel-Vize-Europameisterin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.