17.06.2016, 11:24 Uhr

Motorrad-Spektakel am 9. und 10. Juli in Julbach

Am 9. und 10. Juli wird Julbach zum Mekka des Motorsports: Das Bergrennen wird ausgetragen. (Foto: Foto: panthermedia.net/dieschu)
JULBACH.
Wie schon im letzten Jahr veranstaltet der MSC Julbach am 09. und 10. Juli 2016 ein Bergrennen für Motorräder und Seitenwagen, welches zur österreichischen Staatsmeisterschaft gewertet wird. Erstmals wird im Rahmen dieser Veranstaltung auch der internationale deutsche Bergpreis gefahren, ein bei Zuschauern sehr beliebter Seitenwagencup.

Vollgas von der Filzmühle nach Hinterschiffl

Gefahren wird auf der für Motorsport abgesicherten Strecke von der Filzmühle nach Hinterschiffl, einer kurvenreichen Bergstrecke mit langgezogenen sowie engen Kurven und einer langen Zielgeraden. Durch die für diese Veranstaltung optimale Landschaft mit Wiesen entlang der Strecke haben die Zuschauer die Möglichkeit, große Teile der Strecke hervorragend einzusehen. Bei hoffentlich guten Wetterbedingungen erwartet die Besucher ein Motorsportevent mit Motorrädern und Seitenwagen in verschiedensten Klassen, von Raritäten im Oldtimerbereich bis zu den neuesten Rennfahrzeugen.

Shuttledienst in den Rennpausen

In der Festhalle beim Fahrerlager und an einigen Verköstigungsständen entlang der Rennstrecke ist für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt. In den Rennpausen können die Zuseher bequem mit dem kostenlosen Shuttlebus andere Bereiche der Rennstrecke erreichen. Der zeitliche Ablauf der Veranstaltung beginnt mit einem Training am Samstag, 09. Juli ab 12.30 Uhr und am Sonntag, 10. Juli ab 09.00 Uhr, das Rennen startet am Sonntag um 12.30 Uhr.

Sieg für LokalmatadorAltmann 2015

Im letzten Jahr gingen die Siege unter anderem an den Lokalmatador Peter Altmann, in der Superbike Klasse an den Franzosen David Jean Luc und den Tagessieg mit Tagesbestzeit holte sich Christian Wiesinger-Mayr mit 01:09,14. "Auch im heurigen Jahr erwarten wir uns wieder ein tolles und schnelles Starterfeld und die Sieger vom Bergrennen in Landshaag, Gangl Andreas und Gammer Wolfgang haben bereits zugesagt", sagt Hannes Plattner, Bürgermeister und Obmann des MSC Julbach.

Details auf der Homepage

Mehr Infos: www.bergrennen-julbach.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.