17.06.2016, 14:58 Uhr

RAA-Rekordtruppe kehrte zur Stätte des Erfolges zurück

Hotelchef Hermann Schober, Michael Hofer, Michael Gabriel, Christian Oberngruber, Thomas Strobl, Josef Stadlbauer (v. l.). (Foto: Foto: privat)
BEZIRK. Nicht der Titelverteidigung wegen, sondern zur Einlösung des Siegergutscheines, kehrte das Ernstl Sport Team powered by Sareno gut neun Monate nach dem grandiosen Sieg in der 4er-Teamwertung beim Race Around Austria (RAA) 2015 an die Stätte des großen Erfolges nach St Georgen im Attergau zurück. Die Fahrer Christian Oberngruber, Thomas Strobl, Michael Gabriel und Michael Hofer, die am 16. August 2015 beim wohl härtesten Radrennen Europas über etwa 2200 Kilometer und 30.000 Höhenmeter mit dem famosen Streckenrekord von zwei Tagen und 13 Minuten und 37 Sekunden Radsportgeschichte geschrieben haben, checkten gemeinsam mit Teamchef Josef Stadlbauer im Hotel Lohninger-Schober in Hipping ein.

Zeit zum Entspannen

Abseits von den Strapazen der letzten Rennen konnten sie sich erholen und anderseits das Erlebte beim RAA 2015 noch einmal ausführlich Revue passieren lassen. Dazu fanden sie im Hotel Lohninger-Schober mit einer ausgezeichneten Küche, einem tollen Wellness-Bereich und einem äußerst freundlichen Personal ein perfektes Umfeld. Ein neuerliches Antreten bei der diesjährigen Auflage ist nicht geplant. Einen weiteren gemeinsamen Start könnte es allerdings am 16. Juli beim großen 24-Stunden-Rennen in Kehlheim/Deutschland geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.