17.06.2016, 13:21 Uhr

UJZ kämpft daheim gegen Wimpassing

Tobias Weixelbaumer im Einsatz. Er wirft David Pulkrabek. (Foto: Foto: Christian Fidler)

Der Gegner holt sich noch rasch italienische Verstärkung – Pepi Reiter ist trotzdem zuversichtlich, den Sieg zu holen.

NIEDERWALDKIRCHEN. Bundesliga: Drittrunden-Gegner Wimpassing verstärkt sich vor dem Match am Samstag noch schnell mit einem italienischen Meister. Wenn sich UJZ Mühlviertel und Wimpassing am Samstag (19.30 Uhr) in Niederwaldkirchen gegenüberstehen, dürfen die Emotionen diesmal nicht zu hoch gehen. „Schließlich wollen wir am nächsten Tag noch ein gemeinsames Training anhängen“, schmunzelt Peter Scharinger. Tatsächlich wird auf Betreiben von Wimpassing-Coach Adi Zeltner am Sonntag noch eine gemeinsame Einheit der beiden Teams in Niederwaldkirchen über die Bühne gehen. Etwas, dass es in dieser Form noch nicht gab.

Frischgebackener Meister

Die Wimpassinger kommen als Vorjahres-Dritter und Favorit ins Mühlviertel. Um dieser Rolle gerecht zu werden, haben die Niederösterreicher den Kader noch schnell ein wenig verstärkt. So lösten sie vor der dritten Runde mit Matteo Piras einen neuen Legionär. Der 22-jährige 66er kürte sich vor einer Woche erstmals zum italienischen Meister. Aus dem Vorjahr stehen unter anderem ein dritter Platz in Sofia (European Open) sowie ein Fünfter in Qingdao (Grand Prix). Dass Piras gegen das UJZ sein Debüt feiert, gilt als wahrscheinlich.

Egal, was die Gegner machen

Darüber hinaus ist Wimpassings 60-er Martin Morgenbesser nach seiner Sperre für eine Gefährdung des Gegners wieder einsatzberechtigt. Beim UJZ vernimmt man die Personal-News der Konkurrenz stoisch. Schließlich komme es auf die eigene Stärke an. „Wenn es uns gelingt, dass der Funke wie gegen Pinzgau vom Publikum auf die Mannschaft überspringt, dann schlagen wir sie“, ist sich UJZ-Coach Pepi Reiter sicher. Zumal er diesmal wieder mehr aus dem Vollen schöpfen kann als zuletzt beim 5:7 in Leibnitz.

Fußball-Public-Viewing

Für Fußballfans wurde in Niederwaldkirchen auch vorgesorgt: Um 21 Uhr beginnt das EM-Spiel Österreich-Portugal beginnt. Dazu ist man beim UJZ mit Beamer, Seidlbar und Kistensau gewappnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.