20.06.2016, 06:28 Uhr

Vacek siegt im Radsport-Mekka Italien

Karel Vaceks Trikot erhält in Italien einen Ehrenplatz. (Foto: Foto: privat)
BEZIRK. Vittiano in der Toscana war der Austragungsort eines der größten Nachwuchsrennens Italiens. Mit dabei war auch das Multitalent Karel Vacek vom RC Eindruck Sarleinsbach. Beim hochkarätig besetzten Rennen über 70 Kilometer wurde von Beginn weg ein horrendes Tempo eingeschlagen. Bereits nach wenigen Kilometern bildete sich eine sechs Mann starke Spitzengruppe. Da der Abstand zum Hauptfeld immer größer wurde startete Vacek eine Verfolgungsjagd, die 15 Kilometer vor dem Ziel mit dem Aufschluss zur Spitze belohnt wurde.

Zum Sieg geradelt

Nach mehreren kräfteraubenden Attacken gelang es dem Ausnahmetalent schließlich auch noch der sechsköpfigen Führungsgruppe zu enteilen was einen Solo-Sieg mit mehr als einer Minute Vorsprung zur Folge hatte. „Dieses Rennen war einfach unglaublich, ich habe noch nie so eine Atmosphäre erlebt. Da standen tausende fanatische Radsportfans an der Strecke und feierten die Radsportler", berichtet Vacek. "Im Ziel wird man herumgereicht wie ein kleiner Star, da werden Interviews von Radio und Fernsehen gemacht." Nach einer pompösen Siegerehrung mit Riesenpokal und Preisgeld wurde er um sein Vereinstrikot gebeten, welches nun neben Trikots von Radsportgrößen wie Peter Sagan oder Marco Pantani einen Ehrenplatz in den Clubräumen der begeisterten Tifosi bekommt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.