14.03.2016, 14:15 Uhr

EU-Förderung für Kleinprojekte im österreich-bayerischen Grenzraum

Gerne unterstützt die Regionalmanagement OÖ GmbH in der Geschäftsstelle Mühlviertel in Freistadt bei der Projektentwicklung und Antragstellung. (Foto: Foto: Fotolia/Kzenon)
BEZIRK. Am 9. Juni entscheidet der Regionale Lenkungsausschuss Ost über neue Kleinprojektanträge. Behandelt werden laufende Einreichungen bis Ende April 2016.

Grenzübergreifende Kleinprojekte

Juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts, insbesondere Vereine, Verbände, Gemeinden und andere Gebietskörperschaften und Interessensvertretungen haben im Rahmen des INTERREG V-A-Programms Österreich-Bayern 2014-2020 wieder die Möglichkeit, Förderungen für grenzübergreifende Kleinprojekte (bis zu 25.000 Euro förderfähige Kosten) zu erhalten.

Zusammenarbeit gewährleisten

Der Regionale Lenkungsausschuss Ost hat bereits im Herbst 2015 sieben Kleinprojekte mit einem Fördervolumen in der Höhe von 99.158 Euro genehmigt. Dabei wurden Vorhaben zu den verschiedensten Themen eingereicht. Ein wichtiges Kriterium für Kleinprojekte war und ist die Vereinbarung einer langfristigen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den Projektpartnern zum Projektabschluss.
Gerne unterstützt Sie die Regionalmanagement OÖ GmbH in der Geschäftsstelle Mühlviertel in Freistadt bei der Projektentwicklung und Antragstellung. Ebenso stehen Ihnen sämtliche Informationen sowie die Formulare zum Beantragen von Kleinprojekten auf der Website der Regionalmanagement OÖ GmbH www.rmooe.at zur Verfügung. Informationen zum INTERREG-Programm als Ganzes finden sich auf der Programm-Homepage www.interreg-bayaut.net.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.