30.06.2016, 13:47 Uhr

Gut beraten im FrauenBerufsZentrum

Eine Teilnehmerin des FBZ und Beraterin Barbara Spreitzer. (Foto: Foto: Alom)
BEZIRK. Das FrauenBerufsZentrum (FBZ) ist ein Angebot des AMS Rohrbach und wird vom Verein ALOM umgesetzt. Mit professioneller fachlicher Begleitung gelingt es leichter, einen neuen Arbeitsplatz oder eine passende Ausbildung zu finden. Meistens geht es darum, eine berufliche Neuorientierung vorzunehmen. „Wir gehen gemeinsam mit den Frauen der Frage nach, ob der bisher ausgeübte Beruf der richtige ist oder ob eine andere Tätigkeit sinnvoller wäre“, berichten die Beraterinnen. Michaela Billinger unterstreicht: „Die Bandbreite der eingeschlagenen Wege ist groß. Von der Ausbildung zur Fotografin beispielsweise bis hin zu Tätigkeiten in der Produktion oder im Verkauf. Jede Frau, die in das FBZ kommt, weil sie eine Arbeit oder eine Ausbildung sucht, erfährt hier kompetente Beratung und Unterstützung“. Gute Erfolge konnten die Beraterinnen auch mit Frauen verbuchen, die befürchteten, wegen ihres Alters nicht mehr am Arbeitsmarkt unterzukommen. „Es zahlt sich auf jeden Fall aus, auch mit über 45 noch einmal neu durchzustarten. Mitunter werden von Firmen gezielt Mitarbeiterinnen gesucht, die Lebens- und Berufserfahrung mitbringen“, berichten die Beraterinnen.

Umfangreiches Angebot

Die Leistungen im FBZ können drei Monate kostenlos in Anspruch genommen werden und bestehen aus persönlicher Beratung sowie Workshops zu Themen wie Zielfindung, EDV, Arbeitsmarkt, gesunder Lebensstil. Wer in das FrauenBerufsZentrum einsteigen möchte, kann sich beim AMS Rohrbach (07289/6212) oder direkt bei ALOM (07289/4126) näher informieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.